Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nach Rang acht im World Cup

Lange Zwangspause nach Fußverletzung für Tanzpaar Lex und Wagner

Gute Miene zum bösen Spiel: Angela Lex und Christian Wagner.
+
Gute Miene zum bösen Spiel: Angela Lex und Christian Wagner.

Zunächst sprang der achte Platz im Weltcup für das heimische Vorzeige-Tanzpaar Angela Lex und Christian Wagner heraus, dann passierte das Malheur: Der Straubinger Wagner, Tanzpartner der Grabenstätterin Lex, brach sich den Fuß und wird nun für mehrere Wochen ausfallen.

Grabenstätt – Nach ihrem hervorragenden zweiten Platz im April beim ersten Online-World-Cup im Boogie Woogie (bisher bestes Ergebnis im Weltcup) lief es bei der zweiten Auflage für Angela Lex (Grabenstätt) und Christian Wagner (Straubing) von den Dancin‘ Shoes Trostberg deutlich weniger gut.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen mussten sie sich wie alle anderen Teilnehmer wieder zuhause tanzend aufnehmen und die Videos mit einem kurz zuvor erhaltenen Codewort einschicken. Die Paare hatten sich dann vor fünf online zugeschalteten Wertungsrichtern zu beweisen. Da sich Wagner einen Tag nach den Probeaufnahmen schwer am Fuß verletzt hatte, konnten er und Lex nur diese Videosequenzen einschicken.

Trotzdem kam das Tanzpaar mit einer lockeren spontanen Darbietung gut durch die erste Runde und qualifizierte sich für das Finale. Mehr als Platz acht war am Ende aber nicht drin.

Mehrere Monate Pause

Viel schwerer als der verpasste Sprung aufs Podest wiegt die Verletzung von Wagner, der mit seinem Fußbruch mindestens zwei Monate ausfallen wird. „Ich hoffe, dass ich bald wieder auf die Beine komme, aber das kann schon sechs bis acht Wochen dauern, bis ich wieder ins Training einsteigen kann“, so Wagner. Anschließend könnte es „nochmals gut zwei Monate dauern, bis er wieder so fit ist, dass wir Turniere tanzen können“, mutmaßt Lex. (mmü)

Mehr zum Thema

Kommentare