SVR: Konzentration hoch halten

Abwehrrecke und Langzeitverletzter Christian Bauer ist wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen. Eschenfelder
+
Abwehrrecke und Langzeitverletzter Christian Bauer ist wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen. Eschenfelder

Reichertsheim – Auch wenn es für den Fußball-Bezirksligisten SV Reichertsheim heute um 15 Uhr beim TSV Ebersberg als Fünfter gegen den Vorletzten geht, müssen die Schützlinge des Trainergespanns Michael Ostermaier und Elvis Nurikic die Spannung hoch halten.

Denn es geht im drittletzten Spiel vor der Winterpause immer noch um wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

„Es wäre fatal, wenn wir denken würden, wir wären schon durch“, warnt SV-Trainer Ostermaier eindringlich. Der aktuelle Tabellenplatz sage da nichts aus. Das würden Beispiele aus der Vergangenheit zeigen. Solange rechnerisch nichts entschieden sei, gehe es um jeden Punkt. Zumal der Vorsprung auf die Abstiegsrelegation nur neun Punkte beträgt.

Drei Spiele stehen vor der Winterpause noch an und die gilt es erfolgreich zu gestalten. Auch angesichts der Tatsache, dass sich aufgrund der äußeren Bedingungen der Charakter der Spiele jetzt ändert. Ostermaier: „Das werden Kampfspiele.“

Mit dem Tabellenvorletzten TSV Ebersberg wartet eine nur scheinbar leichte Aufgabe auf Reichertsheim, den der TSV hat heuer auch schon starke Spiele gezeigt, weiß Trainer Ostermaier. „Ich erwarte ein extrem schweres Spiel“, so SV-Trainer Ostermaier. „Die werden daheim gewinnen wollen.“ Vor allem nachdem der TSV unter der Woche Trainer Pero Knezevic entlassen hat und zumindest bis zur Winterpause wieder von Heiko Baumgärtner betreut wird, der den TSV in der vergangenen Spielzeit auf Platz Acht geführt hatte. „Insofern wird die Mannschaft einen extra Motivationsschub haben“, warnt Ostermaier. „Der Tabellenstand sagt nichts über deren Qualität aus. Es sind alles gute Fußballer.“ Zumal die Leistungsträger Michael Steppan, Maximilian Volk, Matthias und Christoph Lechner weiterhin in den Reihen des TSV seien.

Reichertsheim geht weitgehend unverändert in das Spiel: Die Langzeitverletzten Christian Bauer und Thomas Schaberl sind zwar seit dieser Woche wieder im Mannschaftstraining, aber noch keine Option für das Spiel. Allerdings wird Alexander Baumgartner beruflich bedingt fehlen.

„Wir werden alles in die Waagschale werfen müssen, um zu punkten“, ist SV-Trainer Ostermaier überzeugt, der zumindest einen Punkt holen möchte. „Wir sind beileibe noch nicht gesichert. Wir müssen die Punkte machen und da sind die Spiele vor dem Winter extrem wichtig.“ esc

Kommentare