Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


HEIMSPIEL IN DER FUßBALL-BEZIRKSLIGA

SV Westerndorf will ersten Dreier gegen einen „Top-Vier-Team“

Fabian Martinus hofft auf den ersten Saisonsieg mit dem SV Westerndorf.
+
Fabian Martinus hofft auf den ersten Saisonsieg mit dem SV Westerndorf.

Am dritten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost hofft Aufsteiger SV Westerndorf auf den ersten Sieg. Allerdings ist der Gegner am Freitag der ESV Freilassing, den SVW-Trainer Markus Wallner als „Top-Vier-Mannschaft“ bezeichnet.

Rosenheim – Zwei Spiele, ein Punkt; das ist die bisherige Ausbeute des SV Westerndorf in der diesjährigen Bezirksliga Saison. Nach der 1:3-Niederlage zum Auftakt gegen den FC Moosinning gab es zuletzt ein 1:1 auswärts in Waldperlach. Am dritten Spieltag soll in der Heimpartie gegen den ESV Freilassing am Freitag ab 19 Uhr endlich der erste Bezirksligasieg seit 2008 her. SVW-Trainer Markus Wallner kann dabei im Gegensatz zur vergangenen Woche wieder auf Torsten Voß, Maximilian Danzer und Michael Krauss setzen, weiterhin fehlen werden aber Julian Stix, Torben Gartzen und Philipp Zetterberg.

Auch Freilassing verlor gegen Moosinning

Gegner Freilassing ist mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. Dabei verloren die Grenzstädter ebenfalls gegen Moosinning. Wallner sieht mit dem ESV „eine der Top-Vier-Mannschaften der Bezirksliga“ und warnt vor allem vor Stürmer Albert Deiter, der aus Kirchanschöring zurückkehrte: „Deiter ist ein überragender Bezirksliga-Stürmer, der, wie in den Vorjahren, auch diese Saison wieder seine Tore machen wird.“ Dennoch zeigt sich der SVW-Trainer kämpferisch: „Wir wollen uns die drei Punkte holen.“

Buchbach-Gegner mit zwei Niederlagen

Sein zweites Heimspiel in der noch jungen Saison der Fußball-Bezirksliga Ost bestreitet der TSV Buchbach II am Freitag um 19.15 Uhr gegen den Kreisliga-Aufsteiger TSV Otterfing. Während den Hausherren ja zuletzt ein 4:0-Erfolg beim SC Baldham-Vaterstetten glückte, reisen die Otterfinger mit zwei Niederlagen im Gepäck an.

Inwiefern auch die Gäste mit einer dünnen Personaldecke wegen Urlaub zu kämpfen haben, kann Buchbachs Trainer Manuel Neubauer nicht genau einschätzen, allerdings vermutet der Coach, dass auch der Aufsteiger in diesem Punkt nicht verschont bleibt. (obe/mb)

Mehr zum Thema

Kommentare