Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bezirksligist steigert sich

Begleitet von zahlreichen Fans: Westerndorf punktet sich zum Entscheidungsspiel

Die Entscheidung beim SV Westerbdorf über den Klassenerhalt fällt am nächsten Wochenende.
+
Die Entscheidung beim SV Westerbdorf über den Klassenerhalt fällt am nächsten Wochenende.

Der Fußball-Bezirksligist SV Westerndorf hat beim Auswärtsspiel in Saaldorf den Grundstein für ein echtes Endspiel am nächsten Wochenende gelegt. Dann geht es zu Hause gegen den TSV Buchbach II.

Saaldorf – Zahlreiche Fans des SV Westerndorf hatten sich auf den Weg gemacht, um ihre Mannschaft in der Fußball-Bezirksliga Ost beim SV Saaldorf zu unterstützen. Letztendlich sahen sie ein ausgeglichenes Spiel, das mit einer 1:1-Punkteteilung endete. SVW-Trainer Franz Pritz l war zufrieden: „Das war kämpferisch die erhoffte Reaktion. Nach einem Rückstand muss man mit einem Punkt in Saaldorf zufrieden sein.“

Torhüter Simon Rott auf dem Posten

Die Gäste waren von Beginn an um Spielkontrolle bemüht, taten sich aber schwer, schnell das Mittelfeld zu überbrücken. Die erste gute Chance hatten die Gastgeber nach 21 Minuten, doch Torwart Simon Rott parierte den Fernschuss. Auf der anderen Seite hatte Fabian Martinus die Gelegenheit, aber er scheiterte an Saaldorfs Torwart Thomas Kern. Die kalte Dusche für den Gast gab es dann kurz vor der Pause: Rotts Faustabwehr schnappte sich der völlig freistehende Richard Kunz im Rückraum und der von einem Abwehrbein noch abgefälschte Ball flog über alle hinweg ins Tor (44.).

Franz Pritzl brachte zwei weitere Stürmer

Pritzl musste in der zweiten Hälfte reagieren und brachte nach knapp einer Stunde mit Torben Gartzen und Adrian Furch zwei weitere Stürmer. Westerndorf war dann auch die spielbestimmende Mannschaft, Saaldorf lauerte auf Konter. Schon nach 70 Minuten gab es dann die beste Konterchance für den Gastgeber, doch zweimal Rott und einmal ein Westerndorfer Verteidiger verhinderten das zweite Tor.

„Wir haben alles noch selbst in der Hand“

Gute Chancen durch Fabian Martinus und Florian Wieland blieben in Folge ungenutzt, ehe die Westerndorfer Lebensversicherung zuschlug: Marinus Jackl legte quer und Michael Krauss versenkte zum Ausgleich (78.): „Wir mussten nach dem Rückstand aufmachen, um mindestens einen Punkt zu holen. Nach dem Ausgleich haben wir uns dazu entschieden, den Punkt abzusichern. Wir haben alles noch selbst in der Hand “, resümiert Pritzl.

SV Westerndorf: Rott, Michael Jackl, Schlosser, Voit (ab 73. Stachler), Martinus (ab 73. Wieland), Marinus Jackl, Krauß (ab 81. Schober), Voß, Zetterberg (ab 58. Gartzen), Stix (ab 58. Furch), Albrich.

Schiedsrichter: Gruber (TSV Taufkirchen).

Zuschauer: 110.

Tore: 1:0 Kunz (44.), 1:1 Krauss (78.).

Besonderheit: Gelb-Rot für Saaldorfs Zebhauser (89.).

obe

Mehr zum Thema