Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zweiter Sieg nach dem Auftakt

SV Bruckmühl siegt verdient mit 4:1 in Freising: Doppelpacks von Cosentino und Marx

Zwei Spiele, zwei Siege: Der SV Bruckmühl hat einen Grund zum Feiern.
+
Zwei Spiele, zwei Siege: Der SV Bruckmühl hat einen Grund zum Feiern.

Zwei Spiele, zwei Siege: Die Bilanz des SV Bruckmühl nach der Winterpause könnte nicht besser sein. Michele Cosentino und Sebastian Marx erzielten beim 4:1-Sieg in Freising jeweils einen Doppelpack.

Brückmühl – Perfekter Start in die Frühjahresrunde der Fußball-Landesliga für den SV Bruckmühl: Nach dem 3:1-Heimsieg über den TV Aiglsbach siegten die Bruckmühlder mit 4:1 in Freising.

Die erste Halbzeit war insgesamt ausgeglichen. Die ersten Minuten gehörte den Freisingern. Der SE ließ allerdings zwei gute Gelegenheiten liegen. Im Anschluss kam der SVB besser ins Spiel und hatte selbst die Chance, in Führung zu gehen. Beide Mannschaften schafften es in der ersten Halbzeit nicht, ihre Möglichkeiten in etwas Zählbares umzusetzen und somit ging es torlos in die Pause.

Vier Tore binnen 20 Minuten

Die zweite Halbzeit hatte gerade begonnen, als der SVB den Ball im Mittelfeld eroberte und schnell nach vorne spielte. Am Sechzehner wurde der Ball quer auf Sebi Marx gelegt, der überlegt ins lange Eck zum 1:0 einschob. Keine fünf Minuten später folgte das 2:0 durch Michele Cosentino. Nach einem Bruckmühler Abstoß waren sich die Freisinger im Mittelfeld nicht einig und der Ball kam nach außen ans Sechzehnereck zu Cosentino, dieser fackelte nicht lange und schlenzte den Ball sehenswert ins lange Eck.

Lesen Sie auch: Pichlers Bruckmühl-Debüt endet früh: „Musste mit sechs Stichen genäht werden“

Das spielentscheidende 3:0 fiel durch einen Elfmeter in der 62. Minute. Der Bruckmühler Stürmer Maxi Gürtler setzte sich gegen den Freisinger Keeper durch, der einen unstrittigen Elfmeter verursachte. Der junge Cosentino schnürte seinen Doppelpack. Erneut dauerte es keine fünf Minuten zum nächsten Treffer. Dieses mal durch gutes Pressing von Marx: Dieser verleitete den Freisinger Keeper zu einem Fehlpass und diese Chance ließ sich Marx nicht nehmen. Somit stand es nach 66 Minuten 4:0 für Bruckmühl und die Partie war damit vorzeitig entschieden.

Keine Zeit zum erholen

Im weiteren Verlauf passiert nicht mehr viel. In der Schlussminute kam Freising durch Felix Günzel noch zum Ehrentreffer. Der SVB macht damit einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt. Es gibt allerdings keine Zeit zum verschnaufen. Bereits am Dienstag steht das nächste wichtige Spiel beim TSV Brunnthal auf dem Programm.

Lesen Sie auch: Start der Fußball-Landesliga: Die halbe Liga kämpft gegen den Abstieg

Bruckmühl: Stiglmeir, Mühlhamer, Keller, Stannek (ab 78. Piendl), Festl, Cosentino (ab 67. Wechselberger), Gürtler, Marx (ab 67. Folger), Biegel (ab 62. Bott), Peetz (ab 46. Kunze), Scherhag.

Tore: 0:1 Marx (46.), 0:2 Cosentino (52.), 0:3 Cosentino (62./Elfmeter), 0:4 Marx (66.), 1:4 Günzel (90.).

Zuschauer: 80.

Schiedsrichter: Michel Stölpe.

Kommentare