Weibliche Hockey-U16 des SBR ist wieder bayerischer Meister

Für "Süddeutsche" qualifiziert

Das Siegerteam mit Trainer Michael Weber, Toni Stöhr, Lotte van Gend, Daniela Asmus, Luise Krumbein, Valentina Labonte, Betreuerin Karin Weiß (hinten von rechts), Lena Weiß, Katharina Weber, Sarah Göpfert, Lea Gablac und Annika Reif (vorne von rechts).
+
Das Siegerteam mit Trainer Michael Weber, Toni Stöhr, Lotte van Gend, Daniela Asmus, Luise Krumbein, Valentina Labonte, Betreuerin Karin Weiß (hinten von rechts), Lena Weiß, Katharina Weber, Sarah Göpfert, Lea Gablac und Annika Reif (vorne von rechts).

"So etwas erlebt man in seinem Sportlerleben normalerweise nur einmal", war der Kommentar von U16-Hockeytrainer Michael Weber, nachdem sein Team bei der bayerischen Meisterschaft in München ein weiteres Mal den weiß-blauen Wimpel nach Rosenheim geholt hatte; damit ist der SBR nämlich automatisch auch für die süddeutsche Meisterschaft qualifiziert, die - zum ersten Mal überhaupt - am 9./10. Februar in der Gabor-Halle in Rosenheim ausgetragen wird.

Groß war aufgrund dieser Sondersituation die nervliche Anspannung bei der Rosenheimer Mannschaft. Aber Trainer Weber stellte das Team ausgezeichnet ein und so startete man mit einem 3:2-Sieg gegen TuS Obermenzing in das Turnier. In der zweiten Turnierbegegnung wartete dann der nordbayerische Vizemeister vom TV 48 Schwabach, den man mit 3:0 klar besiegte. Nachdem die beiden Kontrahenten in ihren beiden Anfangsbegegnungen mit Remis patzten, stand der SBR somit nach zwei von drei Begegnungen bereits als bayerischer Meister fest. Da störte es dann wenig, dass man in der letzten Turnierbegegnung mit gebremstem Schaum gegen den Nürnberger HTC verlor, der sich als Vizemeister somit ebenfalls für die "Süddeutsche" in Rosenheim qualifizierte.

Auch die U18 des SBR stand an diesem Wochenende im Fokus, als in Nürnberg der bayerische Meister ausgespielt wurde. Die DJK musste dabei auf einige Spielerinnen verzichten, dennoch gelang dem von Mike Christoph gecoachten Team der dritter Platz in Bayern. kg

Kommentare