Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FUSSBALL

Stutz und Mook kehren zurück

Der TuS Traunreut startet mit zwei Rückkehrern in die Restsaison der Fußball-Kreisliga 2: Als Cheftrainer wird wieder Tom Stutz fungieren, fürs Mittelfeld konnte Toni Mook gewonnen werden.

Abgänge gibt es in der „Winterpause“ keine zu beklagen.

Der Kontakt zu Stutz, der die Grün-Weißen in der Saison 2014/15 als Meister der Kreisliga 2 in die Bezirksliga und damit zu einem der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte geführt hatte, sei nie abgerissen, betont TuS-Abteilungsleiter Christoph Raue. „Als wir ihn gefragt haben, ob er wieder bei uns einsteigt, war er gleich Feuer und Flamme.“ Stutz war zuletzt bis Mitte September 2020 beim SV Ruhpolding tätig. Mit den Kickern aus dem Biathlon-Mekka feierte er als souveräner Meister der A-Klasse 6 den Aufstieg in die Kreisklasse. In der noch immer laufenden „Corona-Saison“ 2019/21 trennten sich dann jedoch die Wege. Der bisherige TuS-Trainer Sebastian Koschwan, der nach dem Weggang von Harry Mayer (jetzt Co-Trainer bei Wacker Burghausen) das Sagen hatte, geht „wegen seines Umbaus bei sich zu Hause“ (Raue) auf die Kommandobrücke der „Zweiten“ (A-Klasse 5) zurück.

Zurück in Traunreut ist auch wieder Toni Mook, definitiv ein Multitalent. Denn: Nicht nur dass er sich im Fußball auch höherklassig versuchte (SB Chiemgau Traunstein, TuS Holzkirchen) und auch im Handball (TuS Traunreut) ein absolutes Ass war. cs

Kommentare