Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Thomas Deimling gewinnt

Stürmischer Südwind sorgt für viele Kenterungen beim Absegeln am Simssee

Bei kräftigem Südwind waren die Segler am Simssee gefordert.
+
Bei kräftigem Südwind waren die Segler am Simssee gefordert.

Zum Abschluss gab es noch einmal heftig Wind um die Ohren: Beim Absegeln des Segel- und Ruderclubs Simssee sorgte stürmischer Südwind für mehrere Kenterungen. Auf dem anspruchsvollen Kurs sicherte sich Thomas Deimling den Sieg.

Simssee – Waren die vergangenen Wochen von Windmangel geprägt, so war es beim Absegeln des Segler- und Ruderclub Simssee ganz anders. Ein stürmischer, föhniger Südwind von drei bis vier Beaufort verlangte vor allem den Jollenseglern alles ab. Es gab viele Kenterungen, ein großes Lob verdienen Wasserwacht und SRS-Rettungsboote, die in allen kritischen Fällen gleich zur Stelle waren.

Erfahrene Segler waren in ihrem Element

Die Wettfahrtleitung mit Stephan Gleis und Michael Laböck hatte einen anspruchsvollen Kurs ausgelegt, die erfahrenen „Schwerwettersegler“ unter den 26 Startern waren in ihrem Element, beim Absegeln wird nur eine Wettfahrt ausgetragen.

Am schnellsten bewältigten Reinhard Egner/Andrea Egner auf Tempest in 58:55 Minuten den Kurs, nur neun Sekunden trennten Gerd Diederich/Sebastian Mayer/Angie Diederich als Zweitschnellste und Johann Dinzenhofer/Stephan Schröder/Michaela Simon, beide auf H-Boot. Nach Yardstick, also berechneter Zeit, segelte Thomas Deimling auf Laser zum Sieg, vor Reinhard Egner/Andrea Egner. Die weitere Reihenfolge: 3. Gerd Diederich; 4. Johann Dinzenhofer, beide H-Boot; 5. Christian Staufner/Mechtheld Staufner/Christoph Zellner, H-Boot; 6. Felix Dudek auf Contender; 7. Hans Reile/Christa Reile/Peter Patscheider-Rieder auf Trias und Dr. Karin Niessen auf Laser.

Noch zwei Regatten für den SRS

In zwei Regatten, Stadtmeisterschaft und Absegeln, wurde die Vereinsmeisterschaft des SR Simssee entschieden. Reinhard Egner gewann vor Gerd Diederich und Johann Dinzenhofer. Die nächsten Platzierungen: 4. Hans Reile; 5. Dr. Karin Niessen; 6. Thomas Deimling. SRS-Vorstand Hans Reile freute sich, dass die bisherigen Regatten beim SR Simssee reibungslos über die Bühne gegangen sind. Jetzt stehen noch der Opti-Sparkassen-Cup, in Gruppe B am Wochenende sowie die Kielzugvogelkanne am 16./17. Oktober auf dem Programm.ni

Mehr zum Thema

Kommentare