Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Siege bei den bundesweiten Titelkämpfen

Stockschützen Verena Gotzler und Stefan Thurner sind deutsche Meister

Nach dem Premierensieg bei den bayerischen Titelkämpfen stehen die heimischen Stockschützen Verena Gotzler und Stefan Thurner auch bundesweit an der Spitze.

Verena Gotzler vom EC Gerabach und Stefan Thurner vom SV Oberbergkirchen haben es tatsächlich geschafft und sich nach dem Premierensieg bei den „Bayerischen“ nun auch den Titel bei den ersten Deutschen Meisterschaften im Zielwettbewerb auf Sommerbahnen gesichert.

Das könnte Sie auch interessieren: Top-Leistungen und ein Gefälle: Deutsche Nachwuchs-Titelkämpfe im Zielwettbewerb absolviert

Gotzler war bei den Damen einmal mehr eine Klasse für sich. Sowohl in den beiden Vorrunden-, als auch Finaldurchgängen markierte die Nationalspielerin Bestmarken und triumphierte unterm Strich mit 664 Punkten hoch überlegen vor Ulrike Lachenmayer (591) vom TSV Peiting und Marina Dunstmair (549) vom TuS Engelsberg. Lachenmayer hatte auch bei der „Bayerischen“ Silber geholt. Die BM-Dritte Stefanie Seebauer vom FC Untertraubenbach landete mit 522 Punkten diesmal auf dem vierten Platz. Allerdings konnte sie über die beiden Finaldurchgänge Alina Mayer (506) vom EC Gerabach noch abfangen.

Souveräner Sieg in der Regionenwertung

Mit der Aufstellung Seebauer, Lachenmayer, Gotzler und Mayer holte die Region Süd auch noch mit 269 Punkten souverän Gold bei der Regionenwertung vor Süd-West (196) und West (193).

Bei den Herren ließ Thurner nichts anbrennen und feierte mit herausragenden 698 Punkten einen erdrutschartigen Start-Ziel-Sieg vor dem BM-Dritten Karl Breu (619) vom FC Untertraubenbach. Dass sich mit Marcel Porst (616) vom ESC Langenargen ein Spieler aus der Region Süd-West die Bronzemedaille sicherte, kam etwas überraschend. Mit 616 Punkten ließ der Tübinger namhafte bayerische Nationalspieler hinter sich. Einen ziemlich verkorksten Tag erwischte der bayerische Vizemeister Rainer Mitterhofer vom TSV Ebersberg, der mit 248 Punkten gerade noch die Top Ten erreichte.

Mehr aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Die Zielschützen aus Süd-West sorgten aber noch für eine weitere Überraschung. In der Regionenwertung düpierte das Quartett mit 328 Punkten die Region Süd, die mit Breu, Mitterhofer, Thurner und Huber auf 286 Zähler kam.

Die Ergebnisse:

Damen: 1. Verena Gotzler (EC Gerabach) 664 Punkte; 2. Ulrike Lachenmayer (TSV Peiting) 591; 3. Marina Dunstmair (TuS Engelsberg) 549; 4. Stefanie Seebauer (FC Untertraubenbach) 522; 5. Alina Mayer (EC Gerabach) 506; 6. Patricia Beckers (EC Krefeld) 476; 7. Daniela Müller (EC Eishoppers Bad Nauheim) 414; 8. Kirsten Schmidt (Eintracht Frankfurt) 239; 9. Sabrina Mundt (EHC Freiburg) 238; 10. Sonja Zwitzers (SR Soest) 232. – Regionenwertung: 1. Süd (Seebauer, Lachenmayer, Gotzler, Mayer) 269; 2. Süd-West 196; 3. West 193.

Herren: 1. Stefan Thurner (SV Oberbergkirchen) 698; 2. Karl Breu (FC Untertraubenbach) 619; 3. Marcel Porst (ESC Langenargen) 616; 4. Robert Nadler (ESC Aham) 596; 5. Daniel Steber (TSV Peiting) 587; 6. Alfred Beck (TSV Niederviehbach) 581; 7. Werner Huber (EC Irging-Simbach) 543; 8. Christian Späthe (ESC Langenargen) 276; 9. Raffael Tomasi (ESC Langenargen) 271; 10. Rainer Mitterhofer (TSV Ebersberg) 248. – Regionenwertung: 1. Süd-West 328; 2. Süd (Breu, Mitterhofer, Thurner, Huber) 286; 3. West 154.kam

Kommentare