Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


MOUNTAINBIKE

16 Stockerlplätze für den LG

Mit Konzentrationund Eifer bei der Sache: 135 Kinder und Erwachsene aus der Region maßen beim Mountainbike-Rennen in Ecksberg ihre Kräfte. re
+
Mit Konzentrationund Eifer bei der Sache: 135 Kinder und Erwachsene aus der Region maßen beim Mountainbike-Rennen in Ecksberg ihre Kräfte. re

Bei sonnigem Wetter fand zum 15. Mal das Mountainbike-Rennen des LG Mettenheim statt – das zweite in der Rennserie des Pölz-Cups und zugleich die „MTB-Kreismeisterschaft“ des Landkreises.

Nachdem letztes Jahr das Rennen in der Kiesgrube ausgetragen wurde, kehrten die Radler in die Stiftung Ecksberg zurück. Die Organisatoren überraschten mit einer neuen Streckenführung, die viel technisches Fahrkönnen und Kondition erforderte.

Bei Rennleiter Eugen Huber registrierten sich 135 Teilnehmer aus 13 Vereinen, so viele Teilnehmer wie noch nie. Der teilnehmerstärkste Verein war der LG Mettenheim mit 41 Radlern, vor RV Pfeil Neuötting und den Naturfreunden Töging.

Eröffnet wurde der Wettkampf durch die „Bambinis“ der Jahrgänge 2011 und jünger. Ronja Hudeczek und Andreas Irl, beide vom LG Mettenheim, belegten damit jeweils den ersten Platz.

Bei den Kids U7 (Jahrgang 2010) konnte sich bei den Mädchen Amelie Heiminger vom RSV Traunstein über den Sieg freuen. Bei den Jungs gewann Simon Kreuzpointner vom LG Mettenheim. Ganz knapp dahinter kam Christian Dashuber ins Ziel und wurde damit Zweiter. Auf Platz drei kam Michi Scholz vom RSV Traunstein.

In der Wertung U9 (Jahrgang 2008 und 2009) ging es ins steilere Gelände. Anna Winklbauer vom LG Mettenheim erreichte als erstes Mädchen das Ziel, Lotta Letteboer (RSV Traunstein) wurde Zweite, gefolgt von Hannah Irl (RV Pfeil Neuötting). Bei den Jungen konnte sich Dominik Benna vom RV Pfeil Neuötting den Pokal holen. Nur drei Sekunden später kam Quirin Szabados vom DAV Pfarrkirchen ins Ziel. Dritter wurde Moritz Helminger (RSV Traunstein).

In der Rennklasse U11 (Jahrgang 2006 und 2007) konnte der LG Mettenheim beide Siegerplätze besetzen: Bei den Mädchen gewann Annika Erber, bei den Jungen fuhr Dominik Irl als Erster ins Ziel. Auf Platz zwei folgte Fabian Wrona vom SV Ruhpolding Radsport. Als Dritter gelangte Samuel Lackner von den Naturfreunden Töging ins Ziel.

Ab der U13 wurde die große Rundtour, eine technisch schwierige Strecke mit mehreren schmalen Wegen, sogenannten Trails gefahren.

Die Schüler in U13 (Jahrgang 2004 und 2005) waren die teilnehmerstärkste Altersgruppe. Sie mussten drei Runden fahren. Als erstes Mädchen kam Xenia Erber (RSV Garching) ins Ziel. Laura Kastenhuber vom RSV Irschenberg und Annika Letteboer vom RSV Traunstein erreichten Platz zwei und drei. Bei den Jungen war Marco Erber (LG Mettenheim) der Schnellste. Lukas Wastlhuber, ebenfalls LG freute sich über den zweiten Platz. Auf den dritten Platz kam Markus Schatz (Naturfreunde Töging).

Die ersten beiden Plätze bei den Schülerinnen U15 (Jahrgang 2002-2003) gingen an die Mettenheimer: Lisa Wastlhuber vor Simona Paul und Elena Unterhuber von den Natufreunden Töging.

Bei den Schülern U15 kam Fabian Eder von den Naturfreunden Töging auf den ersten Platz, gefolgt von Niklas Wrona (SV Ruhpolding Radsport) und Manuel Schmid vom VfL Waldkraiburg.

Marco Kießling vom LG Mettenheim gewann bei der Jugend U17m (2000-2001) und kam kurz vor Sebastian Stettner, (LG Mettenheim), ins Ziel. Bei den weiblichen Teilnehmern belegte Helene Wimmer vom LG Mettenheim den ersten Platz, als Zweite fuhr Sina Köppler vom RSV Garching durchs Ziel.

Bei den Junioren U19m (Jahrgang 1998 und 1999) konnte der RSV Garching alle Stockerlplätze belegen: Florian Hamm kam auf Platz eins, Philipp Hofer auf Platz zwei und Markus Kirschbauer auf Platz drei.

In der Wertung der Männer U23 (Jahrgang 1994-1997) holte sich Lukas Melzig vom Team Bayer Landshut als Schnellster den Pokal. Tom Brandlmeier, ebenso vom Team Bayer Landshut fuhr als Zweiter durchs Ziel. Jonas Pal (LG Mettenheim) belegte den dritten Platz.

Sieger bei der Männer Elite (1987-1993) wurde Michael Stadler vom RV Pfeil Neuötting. Tobias Frischmann vom LG Mettenheim sicherte sich den zweiten Platz, Dritter wurde Johannes Wesemann.

Das Rennen bei den Senioren 1 (1997 bis 1986) entschied Manfred Eberl (Team Bayer Landshut) für sich. Christoph Müller von den Naturfreunden Töging wurde Zweiter.

Gerhard Troch (LT Zwecks der Gaudi) siegte in der Wertung Senioren 2, 1976 und älter). Adam Bien (RV Pfeil Neuötting) belegte den zweiten Platz und Gerhard Dashuber vom RSV Garching kam als Dritter ins Ziel.

In der Damenwertung der Jahrgänge 1997 und älter setzte sich Sabine Huber vom LG Mettenheim durch. Als Zweite kam Marion Unterhitzenberger ins Ziel, gefolgt von Rosi Stadler, beide vom RV Pfeil Neuötting.

Kommentare