Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stefan Roitner erhält Ehrenpreis

Stefan Roitner mit seiner Auszeichnung.

Atlantic City – Stefan Roitner startete am 1. August 1981 seine Taekwondo-Karriere in Elbach bei Fischbachau.

51 Jahre später ist er auf dem Weg nach Atlantic City in den Vereinigten Staaten. Der Leiter der KwonRo Sportschule in Rosenheim und Verbandsgroßmeister des Verbandes United Traditional Taekwondo Centers wurde auf Empfehlung von Kampfkunst-Kollegen zu einer besonderen Ehrung in die USA eingeladen.

Auf der weltweit größten „Hall of Honors“, die vom amerikanischen Kampfsport-Magazin Action Martial Arts veranstaltet wird, erhielt er im Kongresszentrum des Tropicana Casino and Hotel Resort in Atlantic City die Auszeichnung „Silver Lifetime Award“ für sein über 35-jähriges Bemühen für die Kampfkunst-Gemeinschaft. Unter den Augen von bedeutenden Größen der Internationalen Kampfkunstszene wie auch bekannten Filmstars erhielt er den Ehrenpokal mit weiteren acht Kollegen. „Meine Mission ist es, Menschen mit Taekwondo zu einem gesünderen, bewussteren und glücklicheren Leben zu verhelfen. Gleichzeitig ist es mir ein Anliegen, daran zu arbeiten, Kampfkunst in der Gesellschaft einen höheren Stellenwert zu geben“, sagt Roit ner nach seiner Auszeichnung. Die Veranstaltung in den USA wird er in zwei Jahren erneut besuchen. Dann will er sich den Golden Lifetime Award für seine 40-jährige Tätigkeit holen. re

Kommentare