SNOWBOARD

Stefan Baumeister auf Platz vier

Gelungener Start ins neue Jahr: Das Race-Team von Snowboard Germany bleibt auch im ersten Weltcup-Rennen 2021 auf Erfolgskurs.

Ramona Hofmeister und Stefan Baumeister führen als Zweiter beziehungsweise Vierter in Scuol (Schweiz) eine starke Teamleistung an.

Die Sonne scheint für Snowboard Germany: Bei traumhaften Bedingungen im Schweizer Wintersportort Scuol wird Ramona Hofmeister (24, WSV Bischofswiesen) im Parallel- Riesenslalom Zweite. Stark zeigt sich auch Teamkollege Stefan Baumeister (SC Aising-Pang): Nach einem mäßigen Saisonstart im Dezember meldet sich der 27-Jährige eindrucksvoll zurück und schrammt als Vierter nur knapp am Podium vorbei.

Stefan Baumeister zu den Rennen: „Im kleinen Finale habe ich oben einen kleinen Vorsprung rausgefahren. Ich habe es aber nicht ganz geschafft, das bis ins Ziel zu bringen. Trotzdem bin ich sehr zufrieden. Nach den ersten beiden Rennen, die nicht so gelaufen sind, bin ich jetzt wieder in der Spur. In drei Tagen geht’s in Bad Gastein mit meinem Lieblingsrennen weiter – mal schauen, was da rauskommt.“

Christian Hupfauer (27, SC Aising-Pang), der mit anhaltenden Rückenproblemen kämpft, wurde 38.

Kommentare