Starke Starbulls-Mädchen in den Nationalteams

Celine Mayerüberzeugte im Trikot des Nationalteams.

Füssen. – Die deutsche U18-Frauen-Eishockey-Nationalmannschaft um Jugend-Spielerin Celine Mayer von den Starbulls Rosenheim durfte nach fünf Siegen ungeschlagen den Turniersieg bei der U18-Weltmeisterschaft der Division IA in Füssen feiern und steigt somit wieder in die Top-Division auf.

DEB-Präsident Franz Reindl freut sich über den Aufstieg: „Ich freue mich ganz besonders, dass auch die U18-Frauen in die Top-Division aufgestiegen sind.“

Mit Celine Mayer war auch ein Talent der U17-Mannschaft der Starbulls ein wichtiger Teil des Aufstiegsteams. Mit einem Treffer, zwei Vorlagen sowie einer Plus/Minus-Bilanz von plus 2 leistete die erst 15-jährige Mayer, die auch noch für die U16-Auswahl spielberechtigt ist, einen wichtigen Beitrag zum Erfolg bei der Heim-WM.

Die österreichischen U18-Juniorinnen um Starbulls-Jugend-Stürmerin Emma Hofbauer verpassten den Sieg und den damit verbundenen Aufstieg bei der U18-WM der Division IB im polnischen Kattowitz nach vier Siegen aus fünf Spielen knapp. Hofbauer zeigte bei der Weltmeisterschaft starke Leistungen und trug mit zwei Treffern, zwei Vorlagen sowie einer Plus/Minus-Bilanz von plus 7 zum starken Auftreten der österreichischen Auswahl bei. Die erst 15-jährige Hofbauer erhielt zudem im dritten Turnierspiel gegen China die Auszeichnung zur besten österreichischen Spielerin. re

Kommentare