Starke Leistungen vom Nachwuchs

Rosenheim – Mit zwei Heimsiegen feierten die U13-Knaben der Starbulls Rosenheim erneut ein Sechs-Punkte-Wochenende und übernahmen die Tabellenführung in der U13-Meisterrunde.

Beim klaren 17:1-Sieg über den Deggendorfer SC zeigte sich die U13 von Beginn an hellwach und war die spielerisch bessere Mannschaft. Mit satten 13 Treffern im Mitteldrittel entschieden die Knaben die Partie frühzeitig.

Beim zweiten Spiel auf heimischem Eis gegen den EV Füssen ging das Team von Trainer Andreas Schneider in der erwartet schweren Partie früh mit 3:0 in Führung. Unkonzentriertheiten ließen den EVF dann zurück ins Spiel kommen, aber mit einer konzentrierten und kämpferischen Leistung siegten die Starbulls am Ende knapp mit 5:4.

Das U11-Kleinschüler Team der Starbulls Rosenheim zeigte beim zweitägigen hochklassig besetzten DEL-Cup in Augsburg sehr starke Leistungen und sicherte sich am Ende den fünften Platz bei insgesamt 15 Teilnehmern. Zum Auftakt in die Gruppenphase am Samstag siegten die jungen Starbulls mit 6:1 gegen den Kölner EC „Die Haie“. Im Anschluss behielt die U11 dann auch knapp mit 3:2 gegen den EHC München sowie deutlich mit 7:0 gegen den EHC 80 Nürnberg die Oberhand. Trotz der Niederlage gegen die Jungadler Mannheim 1:3 durfte sich das Team von Trainer Martin Reichel mit drei Siegen, neun Punkten und 17:6 Toren über den Gruppensieg freuen. Im Viertelfinale unterlagen die Starbulls knapp mit 1:2 gegen die Gastgeber des Augsburger EV. Durch einen Sieg im anschließenden kleinen Halbfinale gegen die Rivalen des EV Landshut (5:3) qualifizierten sich die Kleinschüler für das Spiel um Platz 5. Hier gewann die Rosenheimer U11 am Ende mit 2:1 gegen die Eisbären Juniors Berlin. Trainer Martin Reichel sah tolle Leistungen: „Die Mannschaft hat beim DEL-Cup verdient ein super Ergebnis erreicht.“ Im Rahmen der zweiten Turnierserie der laufenden Saison stand für die jüngsten Starbulls im Spielbetrieb (U9-Kleinstschüler) das Heimturnier auf dem Programm. Zum Auftakt siegten die Starbulls in einem engen Spiel gegen Peißenberg und behielten im Anschluss auch gegen Kaufbeuren die Oberhand. Zum Abschluss folgte ein leistungsgerechtes Remis gegen Klostersee. „Es war eine gelungene Generalprobe für den Wölzmüller-Cup in zwei Wochen“, so Trainer Simon Heidenreich. dbu

Kommentare