+++ Eilmeldung +++

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

Mehrere Kilometer Stau

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

A94 - Am frühen Donnerstagabend (30. Juni) steht der Verkehr auf der A94 bei Ampfing. Der Grund ist …
Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Beim Deutschlandcup

Starke Brannenburger Triathleten und harte Positionskämpfe im Wasser

Sarah Walter vom TSV Brannenburg wurde Sechste in ihrer Altersklasse Jugend A im Deutschlandcup.
+
Sarah Walter vom TSV Brannenburg wurde Sechste in ihrer Altersklasse Jugend A im Deutschlandcup.

In Forst (Baden-Württemberg) ist der erste Deutschlandcup der Triathleten für Jugend und Junioren über die Sprintdistanz – also 750 Meter Schwimmen, 17,6 km Radfahren und fünf km Laufen – ausgetragen worden.

Forst - Aus allen 16 Bundesländern schickten die Triathlonverbände ihre Nachwuchsathleten zum Wettkampf.

Aufgrund ihrer guten Ergebnisse in dieser Saison wurden Lena Moraw und Sarah Walter vom TSV Brannenburg vom Bayerischen Triathlonverband für die Altersklasse Jugend A (16/17 Jahre) nominiert.

Beherzter Antritt auf der Radstrecke

Am Heidesee starteten beide im Massenstart und mussten sich insbesondere an den Wenden harten Positionskämpfen im Wasser aussetzen. Walter kam im vorderen Mittelfeld aus dem Wasser, Moraw erkämpfte sich einen Platz im Mittelfeld. Mit einem schnellen Wechsel und beherzten Antritt auf der Radstrecke gelang Walter der Sprung in die erste Radgruppe. Moraw verpasste diese und nahm zusammen mit einigen weiteren Fahrerinnen die Verfolgung auf. Da in der ersten Radgruppe das Tempo hochgehalten wurde, konnten hier die Fahrerinnen ihren Vorsprung weiter ausbauen.

Ein paar Sekunden verloren

In der zweiten Wechselzone verloren beide Brannenburgerinnen ein paar Sekunden. Walter konnte sich aber sehr gut positionieren, zeigte eine hervorragende Laufleistung und wurde am Ende Sechste unter den besten deutschen Triathletinnen ihrer Altersklasse. Auch Moraw überzeugte beim Laufen und errang den 20. Platz unter den besten deutschen Triathletinnen.re

Mehr zum Thema