Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Letzter Ringer-Heimkampf gegen den RSC Rehau

TVT stark gefordert

Die Nachwuchsringer des TVT stehen an der Tabellenspitze der Schüler-Grenzland-Liga. Im Bild zieht Artur Tatarinov (unten) eine Souplex. Foto Wittenzellner
+
Die Nachwuchsringer des TVT stehen an der Tabellenspitze der Schüler-Grenzland-Liga. Im Bild zieht Artur Tatarinov (unten) eine Souplex. Foto Wittenzellner

Volle Konzentration bei den Ringern des TV Traunstein: An diesem Samstag geht es für den Tabellensechsten nocheinmal um ein möglichst gutes Abschneiden. Kann man doch mit einem möglichen Sieg den dahinterplatzierten TSV Aichach und den akut abstiegsgefährdeten ASV Neumarkt weiter auf Distanz halten. "Wir werden alles tun, um einen Sieg zu holen", macht der sportliche Leiter des TVT, Markus Brandstätter, deutlich. Neben den erhofften Punkten will man auch den Traunsteiner Ringsportfreunden nochmals einen guten und erhofft erfolgreichen letzten Heimkampf in der diesjährigen Saison bieten. "Unsere Fans haben uns in dieser Saison, die für uns im Zeichen des Umbruchs steht, gut unterstützt. Dafür wollen wir mit einer guten Leistung ,Danke' sagen", betont Brandstätter.

Dass es gegen die Franken schwierig werden dürfte, liest sich alleine schon daraus, dass die Gäste am vergangenen Samstag den Tabellendritten TSV Trostberg besiegte. Die Stüzen der Gäste liegen insbesondere beim Freistil-Leichtgewichtler Kevin Schulze (7 Siege), dem starken Greco-Mittelgewichtler Marcel Kastner (9 Siege), und dem Dritten Bayerischen Meister Steven Schmidt, einem "echten" Schwergewicht (8 Siege).

Der TVT baut wieder auf seine bewährte Aufstellung wobei Stanislaw Dziopak wohl in das Freistil-Leichtgewicht rücken wird um dort gegen Schulze anzutreten. Thomas Dandl wird wohl wieder im Freistil Mittelgewicht antreten und in den oberen Gewichtsklassen hat der TVT mit Alexander Vakalov, Vitali Zeleznjak und Igor Tomov Optionen. "Wir tüfteln noch an der richtigen Aufstellung", meinte Brandstätter. Der letzte Heimkampf in der diesjährigen Saison beginnt um 19.30 Uhr in der Franz-Eyrich-Halle.

Ihre Erfolgsserie wollen die Nachwuchsringer des TVT in der Schüler-Grenzland-Liga fortsetzen. Der Spitzenreiter empfängt am Samstag um 18.30 Uhr Olympic Salzburg. Von der Tabellenkonstellation Erster gegen Letzter ist dies eigentlich eine klare Situation. "Wir unterschätzen keinen Gegner und wollen gegen Salzburg konzentriert ringen", macht Cheftrainer Petar Stefanov deutlich. wz

Kommentare