+++ Eilmeldung +++

DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim

Starkregen, Sturmböen und Hagel

DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim

Landkreis Rosenheim – Der DWD veröffentlichte am Sonntagabend (26. September) eine amtliche …
DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


VOR DER SONNTAG-PARTIE IN GARMISCH

Ungewohnter Rhythmus für die Starbulls: Viel Training und wenig Spiele

Dominik Daxlberger wird auch in Garmisch Michael Baindl als Kapitän vertreten.
+
Dominik Daxlberger wird auch in Garmisch Michael Baindl als Kapitän vertreten.

Noch drei Spiele für die Starbulls Rosenheim bis die Play-off-Runde in der Eishockey-Oberliga beginnt aber die Endphase der Hauptrunde zieht sich in die Länge. Da sagt auch Coach John Sicinski: „So eine Phase habe ich noch nie erlebt“.

„Es ist eine komische Zeit. So wenig Spiele in dieser Phase der Saison dafür umso mehr Training – das habe ich bisher noch nie erlebt“, sagt Starbulls-Coach John Sicinski vor dem Oberbayern-Derby am Sonntag, 17 Uhr, beim SC Riessersee.

Garmischer könnten der erste Play-off-Gegner werden

Die Garmischen könnten sogar der erste Play-off-Gegner der Starbulls werden, doch damit beschäftigt sich der Rosenheimer Coach gar nicht: „Ich glaube eher, dass die Riesserseer ihre Chancen auf den 4. Platz nutzen wollen und dazu müssen sie unbedingt gegen uns gewinnen.“

Wie die genaue Ausganglage für das Sonntag-Spiel bei den Riesserseern ist, wird sich nach dem Gastspiel am Freitag in Höchstadt raustellen. Auch die Höchstadter sind ein möglicher Play-off-Gegner der Rosenheimer und deshalb „werde ich mir das Spiel ganz genau auf Sprade TV anschauen.“, sagt Sicinski, der gegen Riessersee weiter auf Kapitän Michael Baindl verzichten muss. Stürmer Philipp Lode ist mittlerweile erfolgreich operiert worden.

Lesen Sie auch: Heimische Profisport-Teams: Wo gespielt wird

Kaum Veränderungen im Rosenheimer Kader

„Wir werden mit dem fast identischen Kader wie beim Heimsieg gegen Passau spielen. Mechel ist im Tor und im vierten Sturm testen wir U20-Spieler Quirin Spies neben Thomas März und Tom Geischeimer,“ verrät John Sicinski.

Der Starbulls-Coach ist übrigens auch der Meinung, dass die ausgefallene Partie gegen Peiting aus terminlichen Gründen nicht mehr nachgeholt werden kann.

Großes Lob vom Trainer für die Spieler

Bei den Rosenheimern hat man sich in der vergangenen Trainingswoche auf Inhalte konzentriert, die bei einem normalen Spielrhythmus zu kurz kommen. Außerdem konnten angeschlagene Spieler regenerieren.

Sicinski merkte aber wie heiß seine Spieler auf Spiele sind und lobte sein Team für das Verhalten außerhalb des Eises: „Großes Lob an die Jungs wie genau sie sich an alle Regeln bezüglich Corona halten. Auch da ist große Disziplin gefragt.“ Und trotzdem kann man sich infizieren wie Beispiele bei anderen Teams zeigen.

Mehr zum Thema

Kommentare