Erster Starbulls-Kontingentspieler  weg: Tadas Kumeliauskas wechselt nach Deggendorf

+
Tadas Kumeliauskas wird künftig seine Tore für Deggendorf erzielen.
  • Hans-Jürgen Ziegler
    vonHans-Jürgen Ziegler
    schließen

Der erste Kontingentspieler des Eishockey-Oberligisten Starbulls Rosenheim ist definitiv weg. Das zumindest meldet Liga-Konkurrent Deggendorf. 

Rosenheim - Weiterer Abgang bei den Oberliga-Eishockeyspielern der Starbulls Rosenheim. Kontingentspieler und Tormaschine Tadas Kumeliauskas wechselt  zum Ligakonkurrenten Deggendorfer SC. Das zumindest melden die Niederbayern in einer Pressemitteilung. 

Kumeliauskas erzielte in 19 Spielen 18 Treffer

Die Tormaschine Kumeliaskas hat in 19 Spielen 18 Tore für die Starbulls erzielt.

Die Deggendorfer freuen sich auf einen Hochkaräter. Trainer Henry Thom über den litauischen Nationalspieler, der für die Starbulls in 19 Spielen 18 Tore und zehn Assists erzielte, dann aber wegen  einer langwierigen Leistenverletzung pausieren musste: "Tadas ist groß und schnell und hat ein gutes Näschen für das Tor."

Kommen jetzt Leinweber und Gibbons?

Jetzt stellt sich die Frage,  ob die Rosenheimer auch auf ihren letztjährigen Topscorer Josh Mitchell verzichten und tatsächlich das ehemalige Deggendorfer Traumduo Kyle Gibbons und Curtis Leinweber verpflichten. Die Wahrscheinlichkeit steigt zumindest bei Leinweber, der Deggendorf definitiv verlässt. In Richtung zu seinem ehemaligen Coach John Sicinski und zusammen mit seinem kongenialen Partner Kyle Gibbons. Und was ist eigentlich mit dem jungen Jake Smith, der  den verletzten Kumeliauskas so glänzend ersetzte? Smith gelangen in seinen zehn Einsätzen acht Tore und sieben Assists.  

Einige Fragen, die von den Starbulls-Verantwortlichen sicher in Kürze beantwortet werden.

Kommentare