Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Freigabe der Behörden liegt vor

Starbulls Rosenheim: 3000 Fans im Testspiel-Derby gegen Landshut erlaubt

Im Derby gegen Landshut dürfen wieder 3000 Zuschauer ins Rosenheimer Eisstadion.
+
Im Derby gegen Landshut dürfen wieder 3000 Zuschauer ins Rosenheimer Eisstadion.

Auf diese Nachricht haben alle Eishockey-Fans gewartet: Zum Testspiel der Starbulls Rosenheim am Freitag gegen den Erzrivalen EV Landshut dürfen 3000 Zuschauer ins Rosenheimer Eisstadion. Allerdings müssen klare Regeln beim Besuch beachtet werden.

Rosenheim – Die Freigabe liegt vor! Vier Tage vor dem Spiel der Starbulls Rosenheim gegen den EV Landshut steht fest, dass bis zu 3000 Zuschauer das Duell der beiden Eishockey-Erzrivalen im Rofa-Stadion verfolgen dürfen. Online-Tickets sind ab sofort erhältlich. Die aktuelle Freigabe gilt parallel zur 14. bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis zum 1. Oktober 2021. „Gemeinsam mit den Behörden haben wir uns für die reduzierte Kapazität von 3000 Zuschauern entschieden. Die organisatorischen Abläufe in Verbindung mit dem Hygienekonzept müssen sich erst einspielen. Allein das wird für alle Beteiligten ein Kraftakt“, so Starbulls-Vorstand Marcus Thaller. Die Regeln für den Stadionbesuch sind einfach und klar:

Klare Regeln für den Stadionbesuch

3G-Regel: Der Stadionbesuch ist nur für Personen zulässig, welche die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) erfüllen. Ein Lichtbildausweis oder Führerschein ist zur Gegenprüfung mitzunehmen. Schüler gelten gegen Vorlage des Schülerausweises als getestet. Berufsschüler fallen nicht in diese Kategorie. Für Kinder unter sechs Jahren entfällt die 3G-Regel. Der 3G-Check findet an den Zugangswegen zum Parkplatz des Rofa-Stadions statt.

Maskenpflicht: Es gilt eine ständige Maskenpflicht mit medizinischen Masken. Stoff-Masken sind nicht zulässig. Ausnahme gilt bei Verzehr von Speisen und Getränken (kein Alkohol). Atteste zur Maskenbefreiung werden bei dieser Personenzahl nicht akzeptiert.

Personalisierte Tickets: Tickets werden personalisiert und sind daher ausschließlich online unter https://www.starbulls.de/tickets buchbar. Dementsprechend bleibt die Abendkasse geschlossen. Eine Kontaktdatenaufnahme vor Ort ist zeitlich nicht durchführbar.

Speisen und Getränke: Zum Start sind ausschließlich die Kioske in der Fankurve sowie ein Stand auf dem Stadionparkplatz geöffnet. Es findet kein Ausschank von Alkohol statt. Im Allgemeinen erhalten alkoholisierte Personen keinen Stadionzutritt. Für den Verzehr darf die Maske kurzzeitig abgenommen werden.

Thallers Appell: „Haltet Euch an die Regeln“

Thaller appelliert an alle Besucher: „Wir sind enorm froh seit 18 Monaten wieder Zuschauer im Rofa-Stadion begrüßen zu dürfen. Dieser Betrieb vor Zuschauern liegt in den Händen jedes einzelnen. Daher appellieren wir stark an alle: Haltet Euch an diese Regeln. Wir werden dies streng kontrollieren!“ (re)

Kommentare