Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erste Saisonspiele für die Rosenheimer

Starbulls-Nachwuchs steht bislang gut da

Für die Nachwuchsmannschaften der Starbulls Rosenheim standen die ersten Spiele in den Eishockeyligen an. Mit dem Start in die Spielzeit können die Starbulls zufrieden sein.

Die Eishockey-Nachwuchsmannschaften der Starbulls Rosenheim haben die ersten Saisonspiele gut hinter sich gebracht und sind in den Tabellen gut platziert.

Die U20 liegt aktuell in der Division 2 der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL) nach zwölf Spielen auf dem vierten Platz, nur einen Punkt hinter Schwenningen und zwei Punkte hinter dem ESC Dresden, der auf dem zweiten Platz steht. Tabellenführer ist der EC Bad Tölz mit 34 Punkten aus 14 Spielen.

Häuslers Mannschaft ist der Liga-Primus

Das Team von Headcoach Rick Böhm hat sich vor allem als sehr heimstark erwiesen und konnte bisher alle Spiele im Rofa-Stadion für sich entscheiden. Zuletzt gab es für die Starbulls einen 4:0-Erfolg über den ESV Chemnitz sowie einen 4:2-Sieg über Dresden.

Die U17-Jugend von Headcoach und Nachwuchscheftrainer Oliver Häusler gewann bislang alle Spiele und steht auf dem ersten Platz der Tabelle in der U17 Division 1 Süd. Das Team zeichnet sich durch eine hervorragende Fitness, spielerisches Können und großen Zusammenhalt aus. Zuletzt siegte man mit 4:2 und 2:1 gegen den ERC Ingolstadt. In beiden Spielen wandelten die Starbulls einen Rückstand in einen Sieg um. „Die beiden Spiele gegen Ingolstadt haben uns einen Schritt nach vorne gebracht, denn wenn man so enge Spiele gewinnt, dann ist das gut für die Moral und das gesamte Team“, sagt Häusler.

Viele Spiele in der nächsten Zeit

Auch in der U15-Bayernliga sieht es für den Starbulls-Nachwuchs sehr gut aus. Nach fünf Spielen stehen 15 Punkte und bereits 63 Tore auf dem Konto der Rosenheimer Schüler. „In den nächsten Wochen stehen noch einige Spiele auf dem Plan und unsere Jungs freuen sich immer riesig über Zuschauer“, sagt Nachwuchstrainer Martin Reichel.

In der U13-Bayernliga konnten sich die Starbulls-Knaben in vier Spielen vier Siege erspielen. Mit bereits 86 Toren erzielte die Mannschaft von Coach Derek Mayer die meisten in der Liga.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Die U11-Kleinschüler unter der Leitung von Martin Reichel absolvierten bis jetzt zwei Partien, konnten zwei Siege einfahren und schon 47 Tore erzielen. Anfang November spielen die grün-weißen Youngsters in Kufstein.

Die U9 und die U7 aus der Starbulls Talentschmiede trainieren unter Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich bis zu viermal wöchentlich im Rosenheimer Stadion.re

Kommentare