Starbulls-Nachwuchs ohne Niederlage: Eishockey-Junioren bauen Tabellenführung aus

Die Eishockey-Nachwuchsteams der Starbulls Rosenheim haben ihre tolle Form aus den Vorwochen bestätigt und sind wieder ohne Niederlage geblieben. Die U20-Junioren und die U15-Schüler glänzten dabei mit Auswärtssiegen, während die U13-Knaben einen Heimerfolg einfuhren.

Rosenheim – Die Eishockey-Nachwuchsteams der Starbulls Rosenheim haben ihre tolle Form aus den Vorwochen bestätigt und sind wieder ohne Niederlage geblieben. Die U20-Junioren und die U15-Schüler glänzten dabei mit Auswärtssiegen, während die U13-Knaben einen Heimerfolg einfuhren.

3:0-Sieg in Dresden

Die U20-Junioren der Starbulls Rosenheim spielten beim ESC Dresden. Nach einem torlosen ersten Drittel gingen die Starbulls mit einer knappen 1:0-Führung in die zweite Pause. Im Schlussabschnitt erhöhten die Rosenheimer weiter den Druck und legten zwei Tore zum 3:0-Endstand nach. Für Rosenheim trafen Benedikt Dietrich (2) und Tom Geischeimer. Starbulls-Trainer Rick Boehm war sehr zufrieden: „Wir hatten in Dresden einen sehr guten Gegner und sind auch mit der richtigen Einstellung in das Spiel gegangen. Wir haben von Anfang an Einsatz gezeigt und sie unter Druck gesetzt. Am Ende haben wir verdient gewonnen.“ Mit diesen drei Punkten behaupten die Starbulls die Tabellenführung, obwohl sie ein Spiel weniger haben als Verfolger der Schwenninger ERC.

U15 siegt zweimal deutlich

Auf fremdem Eis besiegten die U15-Schüler der Starbulls Rosenheim den SC Riessersee mit 8:1. Vor allem im ersten Drittel spielte das Team aus Rosenheim sehr dominant. Im zweiten Auswärtsspiel in Germering konnten die Rosenheimer einen klaren 12:2-Sieg erringen. Die Starbulls gingen im ersten Drittel mit 4:1 in Führung, kamen auch nach der Pause wieder sehr gut in das Spiel hinein und erzielten weitere sieben Tore im zweiten Drittel. Trainer Martin Reichel: „Das Team hat von Anfang an Druck ausgeübt und sich die Tore sehr schön herausgespielt. Bis jetzt macht es die Mannschaft echt super und es macht sehr viel Spaß.“

U13-Knaben hatten das einzige Heimspiel

Das einzige Heimspiel bestritten die U13-Knaben gegen den SC Riessersee. Das Team von Trainer Derek Mayer machte vor allem in den ersten beiden Dritteln ein sehr gutes Spiel und konnte beide Drittel jeweils mit 3:1 für sich entscheiden. Im letzten Spielabschnitt wurde es noch einmal eng, am Ende durften sich die Nachwuchscracks der Starbulls über einen 7:3-Heimsieg freuen. Mayer: „Im ersten Drittel hat uns unser Torhüter im Spiel gehalten. Dann sind wir gut ins Spiel gekommen und konnten unsere Führung ausbauen, die wir im Schlussdrittel auch halten konnten.“

Lesen Sie auch: Ex-Rosenheimer Nachwuchsspieler Lukas Reichel von Chicago in Runde eins gedraftetre

Kommentare