Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Große Freude bei den Jüngsten

Starbulls-Nachwuchs zurück auf dem Eis in der Miesbacher Halle

Der Starbulls-Nachwuchs bei den ersten Trainingseinheiten auf dem Eis in der Miesbacher Eishalle.
+
Der Starbulls-Nachwuchs bei den ersten Trainingseinheiten auf dem Eis in der Miesbacher Eishalle.

Nach der langen eishockeyfreien Zeit ist der Nachwuchs der Starbulls Rosenheim zum ersten Mal wieder auf dem Eis gewesen. Bei den Einheiten in der Miesbacher Eishalle ist die Freude den Kindern in jedem Moment anzusehen gewesen.

Miesbach – „Back to Hockey – Endlich wieder auf dem Eis“. Unter diesem Motto durfte der Eishockey-Nachwuchs der Starbulls Rosenheim wieder auf dem Eis trainieren. Der Verein hat dazu Eiszeiten in Miesbach gebucht, um dem Nachwuchs nach der langen Pause ohne Eistraining wieder etwas zurückzugeben.

Die Freude war den Kindern anzusehen

Lesen Sie auch: Starbulls Rosenheim: 15-jährige Miriam Siebert bei DEB-Sichtungsmaßnahme

Nach langen Monaten ohne Spiele und Eistraining sind die Schlittschuhe endlich wieder geschnürt worden. Den Anfang machten die U7-Bambini und die U9-Kleinstschüler. Man konnte den Kleinsten mit ihren Trainern Simon Heidenreich und Dominik Daxlberger – beide sind Spieler bei den Herren – die Freude in jedem Moment ansehen.

Im späteren Verlauf des Tages durften auch die U17-Junioren und die U20-Jugend wieder echte Eishockeyluft schnuppern und zusätzlich zum Sommertraining auch wieder auf dem Eis voll durchstarten.

„Unser Nachwuchs ist der wichtigste Teil unseres Vereins“

Die U11-Kleinschüler, die U13-Knaben und die U15-Schüler mussten sich noch ein wenig gedulden, durften aber drei Tage später selbst auch aufs Eis.

Das könnte Sie auch interessieren: 26-Jähriger von DEL2-Vizemeister Kassel komplettiert den Sturm der Starbulls Rosenheim

„Unser Nachwuchs ist der wichtigste Teil unseres Vereins. Wir möchten unseren Nachwuchsspielern die Möglichkeit geben, dass sie Eishockey spielen können und sich sportlich und persönlich weiterentwickeln. Die lange Zeit ohne Eishockey war für alle nicht einfach und deshalb ist es umso wichtiger, dass sie jetzt wieder auf dem Eis stehen können“, erzählt Ingo Diekmann, organisatorischer Leiter Sport des Starbulls.

Einwandfreie Anwesenheit bei den Trainings

Auch der Nachwuchscheftrainer Oliver Häusler freut sich über die Einheiten auf dem Eis: „Wir sind enorm glücklich und stolz, dass uns auch nach der Pandemie alle Kinder im Nachwuchsbereich erhalten geblieben sind. Bei den ersten Einheiten lag die Anwesenheit bei 100 Porzent.“ (re)

Mehr zum Thema

Kommentare