Starbulls-Junioren verpassen wichtigen Schritt zur Aufstiegsrunde

Rosenheims Kilian Steinmannsieht sich hier einer Dresdner Übermacht gegenüber. Ruprecht

Die Eishockey-Junioren der Starbulls Rosenheim haben auf heimischem Eis gegen des ESC Dresden mit 1:4 verloren und so einen großen Schritt im engen Rennen um die Qualifikation für die Aufstiegsrunde verpasst.

Rosenheim– Die Starbulls , konnten ihre Dominanz im ersten Drittel aber nur zu einer 1:0-Führung von Florian Maierhofer nutzen. Zu Beginn des Mitteldrittels ermöglichte dann ein einfacher Fehler in der Defensive den Ausgleich und im Anschluss entwickelte sich eine offene Partie, wobei Dresden etwas kaltschnäuziger agierte und das Spiel drehte. Im Schlussabschnitt spielten die Starbulls mit viel Druck und erarbeiten sich einige gute Torchancen, die sie aber nicht verwerteten. Kurz vor Spielende erhöhte Dresden mit zwei weiteren Treffern. Trainer Rick Boehm: „Wir hatten eine gute Gelegenheit, einen Schritt nach vorne zu machen. Das haben wir nicht geschafft. Wir haben es noch selbst in der Hand, müssen aber alle vier Spiele gewinnen, um in die Aufstiegsrunde zu kommen.“

Erste Quali-Punkte für die Jugend

Das Jugend-Team der Starbulls Rosenheim sicherte sich die ersten vier Punkte in der Qualifikationsrunde und kämpft so weiter um den Klassenerhalt. Im Heimspiel gegen den EV Regensburg glichen die Starbulls einen 0:1-Rückstand nach dem ersten Drittel im Mitteldrittel durch Simon Ellmaier aus und erzielte knapp drei Minuten vor dem Ende den Siegtreffer durch Sandro Mayr. Beim ESV Kaufbeuren ging das Team von Trainer Oliver Häusler im ersten Abschnitt durch einen Treffer von Nicolas Rehmer in Führung. Nach einem torlosen Mitteldrittel glich Kaufbeuren im letzten Drittel aus und sicherte sich im Penaltyschießen den Zusatzpunkt.

Knaben drehen das Spiel

Die Knaben der Starbulls haben sich durch den 8:5-Heimsieg gegen den EHC München vorzeitig die Qualifikation für das Endturnier um die deutsche Meisterschaft gesichert. Der Tabellenführer startete engagiert und ging bis zur ersten Pause mit 3:0 in Führung. Im Mitteldrittel agierten die Rosenheimer nachlässig und der EHC ging mit 5:4 in Führung. Durch eine Charakterleistung im Schlussdrittel drehten die Starbulls die Partie erneut und siegten am Ende verdient mit 8:5. Trainer Andreas Schneider freut sich: „Die Mannschaft hat Charakter gezeigt.“

Die U9-Kleinschüler nahmen an einem Freundschaftsturnier in Germering teil. Zum Auftakt siegten die Starbulls mit 7:0 gegen Gastgeber Germering Wanderers, es folgten Siege gegen die Heilbronner Falken (4:3), den Stuttgarter EC (4:0) und den EHC Freiburg (5:1) sowie einen 0:1-Niederlage gegen den EHC München. Im Halbfinale unterlagen die Starbulls dann Heilbronn mit 3:4 nach Penaltyschießen. Das Spiel um den dritten Platz gewann das Team von Trainer Martin Reichel mit 8:1 gegen Germering. dbu

Kommentare