Starbulls-Junioren feiern zwei Siege

Rosenheim/Füssen. – Die Junioren der Starbulls Rosenheim feierten mit zwei Kantersiegen gegen den EV Füssen das erste Sechs-Punkte-Wochenende der laufenden Saison.

Im ersten Spiel stellte die U20 mit vier Treffern im Mitteldrittel die Weichen auf Sieg und behielt am Ende mit 9:1 die Oberhand. Beim Rückspiel gegen den EV Füssen am Sonntag im Rosenheimer Rofa-Stadion zeigten die Junioren erneut eine konzentrierte und engagierte Leistung, gingen bereits im ersten Drittel mit 3:0 in Führung und feierten am Ende einen ungefährdeten 8:0-Sieg. Trainer Rick Boehm war sehr zufrieden und blickt bereits auf die kommenden Spiele gegen Dresden voraus: „Nach den auch in dieser Höhe verdienten Siegen haben wir natürlich auch die sechs Punkte klar verdient. Trotz der Überlegenheit hat die Mannschaft defensiv solide und konzentriert gespielt. Positiv ist auch, dass nicht nur Henriquez und Slezak, die für fünf Tore verantwortlich waren, treffen konnten, sondern im zweiten Spiel dann andere Spieler die Rolle der Leistungsträger übernommen haben. Wir wollen die nächsten Tage nun nutzen, um uns optimal auf Dresden, die aktuell die Topmannschaft der Liga stellen, vorzubereiten und wir freuen uns auf die Herausforderung in den beiden Heimspielen am Wochenende,“ so Boehm.

Jugend mit zwei Niederlagen

In ihren ersten beiden Heimspielen im Rahmen der U17-Division I Süd musste das Jugend-Team der Starbulls Rosenheim zwei Niederlagen hinnehmen. Nach einem frühen Rückstand bei der 2:5 Niederlage gegen den ESV Kaufbeuren fehlten den Starbulls, die nur mit drei Reihen antreten konnten, dann am Ende die Kräfte für eine Aufholjagd. Nach der Verletzung von U17-Nationalverteidiger Michael Gottwald und mit weiteren leicht angeschlagenen Spielern ging die U17 erneut mit einem dezimierten Kader in das zweite Heimspiel gegen den EHC Straubing. In einem zerfahrenen Spiel musste die Jugend erneut einem Rückstand hinterherlaufen und unterlag am Ende knapp mit 1:3. Für Trainer Oliver Häusler und seine Mannschaft gilt es nun weiter intensiv zu trainieren: „Die Leistung gegen Kaufbeuren war insgesamt in Ordnung. In beiden Spielen mussten wir einem Rückstand hinterherlaufen. Jetzt heißt es weiter hart arbeiten.“

Die Schüler der Starbulls Rosenheim mussten im vierten Vorrundenspiel der U15-Bayernliga die erste Niederlage der laufenden Saison einstecken. Das Team um Trainer Martin Reichel unterlag in einer engen und spannenden Partie am Ende knapp mit 1:2 gegen den EHC München.

Auch im dritten Vorrundenspiel der laufenden Saison feierten die Knaben der Starbulls einen deutlichen Sieg und bleiben ungeschlagen. So gewann die U13 mit 15:3 beim SC Riessersee. Nach einem verhaltenen Start erspielten sich die Starbulls zunehmend mehr Spielanteile und zeigten ihre läuferische und spielerische Überlegenheit. Vor allem im Schlussabschnitt nutzten die Knaben ihre vielen Torchancen dann auch konsequent aus. Trainer Andreas Schneider zeigte sich im Anschluss zufrieden: „Am Anfang war es nicht ganz so klar. Je länger das Spiel dauerte, machten sich unser größerer Kader und die spielerische und läuferische Überlegenheit bemerkbar.“ dbu

Kommentare