Es ging um Leben und Tod - Starbulls-Stürmer Mitchell geht es nach Zusammenbruch wieder gut

+
Josh Mitchell (rechts) brach am Montag im Training bewusstlos zusammen. Danach ging es um Leben und Tod. Jetzt geht es dem kanadischen Starbulls-Stürmer wieder besser.
  • Hans-Jürgen Ziegler
    vonHans-Jürgen Ziegler
    schließen

Dramatische Szenen spielten sich am Montag während des Abschlusstrainings des Eishockey-Oberligisten Starbulls Rosenheim vor dem Spiel in Sonthofen ab. Josh Mitchell, 28-jähriger kanadischer Kontingentspieler, brach auf dem Weg vom Eis in die Kabine bewusstlos zusammen.

Rosenheim - „Es ging meiner Einschätzung nach um Leben und Tod“, berichtet ein Trainingskiebitz am Mittwoch gegenüber den OVB-Heimatzeitungen. Er hatte den Zusammenbruch von Eishockey-Stürmer Josh Mitchell mitverfolgt.

John Sicinski: "Es war ejn schrecklicher Moment" 

Wie dramatisch es war bestätigte indirekt auch Starbulls-Coach John Sicinski in der Pressekonferenz nach dem Spiel in Sonthofen: „Ich darf nicht ins Detail gehen, aber das will wirklich keiner im Leben sehen. Es war ein schrecklicher Moment und unsere Gedanken sind bei ihm.“

Josh Mitchell geht es wieder gut - jetzt wird nach den Ursachen geforscht

Starbulls-Kontingentspieler Josh Mitchell ist einer der Rosenheimer Leistungsträger.

Die gute Nachricht: Josh Mitchell geht es wieder gut. Bereits kurz nachdem der Notarzt eintraf,  ging es schnell wieder bergauf. Mitchell befindet sich aber natürlich zu genauen Untersuchungen noch im Krankenhaus. Dort wird mit Hochdruck nach den möglichen Ursachen gesucht.

"Da rückt Eishockey in den Hintergrund" 

Vor diesem Hintergrund ist natürlich die schwache Leistung der Starbulls-Eishockeyspieler bei der 5:9-Niederlage in Sonthofen ganz anders zu bewerten. Vor allem im ersten Drittel, als die Rosenheimer schnell mit 0:5 im Rückstand lagen, spielten die Vorfälle vom Montagtraining eine große Rolle. Das sagte auch Trainer John Sicinski in der Pressekonferenz nach dem Spiel: „Ich kann verstehen, dass meine Jungs nicht den Kopf für das Spiel hatten. Der Vorfall vom Training lässt Eishockey in den Hintergrund rücken und sorgte dafür, dass wir die Köpfe nicht frei hatten.“

"Wir gehen fest davon aus, dass er wieder spielen kann"

Josh Mitchell

Die Frage wie lange Mitchell ausfällt  konnte am Mittwoch nicht beantwortet werden. „Wir gehen fest davon aus, dass er wieder spielen kann. Das Wichtigste ist, dass Josh jetzt wieder ganz gesund wird. Alles Weitere wird man sehen“, erklärten die Starbulls-Verantwortlichen auf Nachfrage der OVB-Sportredaktion.

In 20 Spielen 24 Scorerpunkte erzielt

Josh Mitchell hat in seinen bisher 20 Spielen für die Starbulls 7 Tore erzielt und 17 Treffer vorbereitet und er hat die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt. Mit dem vor kurzem verpflichteten Tadas Kumeliauskaus sollte er in den nächsten Wochen ein torgefährliches Duo bilden, was beide in ihren ersten Spielen zusammen schon gezeigt haben. Jetzt hofft die Starbulls-Fangemeinde, dass die beiden Rosenheimer Kontingentspieler in naher Zukunft wieder zusammen auf Torjagd gehen können.

Kommentare