Stabhochspringer siegen bei Meetings

Joseph Held siegte im Stabhochsprung der Jugend M15 mit einer deutschen Top-Marke.
+
Joseph Held siegte im Stabhochsprung der Jugend M15 mit einer deutschen Top-Marke.

Mit zahlreichen Podestplätzen kehrten die regionalen Leichtathleten von den landesoffenen Meetings aus Erding und Gräfelfing zurück.

Rosenheim – Beim Stabhochsprung-Meeting in Erding feierten die Athleten vom TSV Wasserburg gleich vier Siege. Eine neue bayerische Jahresbestleistung erzielte Joseph Held im Wettbewerb der Jugend M15: Mit 3,70 Metern steigerte er seinen persönlichen Rekord erheblich um ganze 30 Zentimeter. Neben seinem Triumph klettert er mit dieser Leistung nun in ganz neue Sphären in der aktuellen Deutschen Jahresbestenliste. Als nationale Nummer vier liegt er hier hinter dem Führenden Hendrik Müller vom TSV Bayer Leverkusen mit 4,12 Metern.

Auch für Christian Wimmer lief es in dieser Entscheidung ausgezeichnet: Als Zweiter schraubte auch er seinen Hausrekord um 20 Zentimeter weiter nach oben auf 3,50 Meter. Als zweitbester Bayer der Saison schafft er es ebenfalls in die Deutsche „Top 10“ als Neunter.

Siege in der U23-Klasse

In der Altersgruppe der Juniorinnen U23 wurde Laura Kurzbuch im Alleingang Erste: Mit 3,10 Metern verbuchte sie eine neue Saisonbestleistung. Einen Doppel-Triumph sicherten sich die Wasserburger Athletinnen in der Jugend W13: Julia Pauker siegte hier mit 2,40 Metern und steigerte ihre persönliche Bestmarke um 20 Zentimeter. Zweite wurde Andrea Wimmer mit 2,00 Metern. In der Konkurrenz der Junioren U23 überquerte Manuel Riemer 4,30 Meter: Damit siegte der 22-Jährige vor seinem Trainingspartner Leonard Neuhoff mit 4,00 Metern. Im Stabhochsprung der männlichen Jugend U18 wurde Daniel Schwab mit 3,60 Metern Zweiter hinter dem bayerischen Meister Maximilian Riedl vom TSV Erding mit 4,00 Metern.

Noemi Rentz gewinnt bei den Frauen

Beim Sprung-Meeting in Gräfelfing setzte sich Noemi Rentz aus Bad Aibling im Stabhochsprung der Frauen als Siegerin durch. Mit 3,42 Metern erzielte sie im Trikot des TSV Gräfelfing eine neue Saisonbestleistung. Mit ihrem neuen persönlichen Hochsprung-Rekord von 1,58 Meter wurde die 20-Jährige Vierte. Im Hochsprung-Wettbewerb der weiblichen Jugend U18 eroberte Lara Mößthaler den Sieg: Mit 1,66 Metern überquerte sie eine neue Freiluft-Saison-Bestmarke und gewann klar vor Lea Holtmann von der LG Sempt mit 1,61 Metern. stl

Kommentare