Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


STARKE PLATZIERUNGEN DER AQUATHLETEN

Sportler und Sportlerinnen vom TSV Brannenburg räumen bei der Junior-Challenge Walchsee ab

Leni Wirth erkämpfte sich bei der Junior-Challange Waldsee Bronze.
+
Leni Wirth erkämpfte sich bei der Junior-Challange Waldsee Bronze.

Bei der Junior-Challenge Walchsee haben die kleinen Aquathleten ganz groß aufgezeigt.

Der Bewerb wurde für Mädchen und Jungs von vier bis 19 Jahren durchgeführt. 25 Sportler und Sportlerinnen der Triathlon-Abteilung des TSV Brannenburg schwammen zuerst im Walchsee und gingen anschließend auf ihre Laufstrecke. Bei den Jüngsten (Jg. 14/15) gingen vier Brannenburger Athleten an den Start.

Niklas Bots sicherte sich den zweiten Platz bei den Jungen. Bei den Mädchen glänzte Elena Dworschak bei ihrem ersten Aquathlon und holte Gold. Rosalie Schröppel erreichte Platz vier. Lena Pohlmann wagte sich als Jahrgangsjüngste auf die 25-Meter-Schwimm- und 300-Meter-Laufstrecke, stolz strahlte sie nach dem Zieleinlauf über ihren achten Platz. Auch bei den „Rennmäusen“ (Jg. 12/13) absolvierten viele kleine Triathleten ihr allererstes Rennen.

Bei den Mädchen verpasste Mia Pohlmann das Stockerl knapp. Bei den Jungs errang Maxim Blersch Bronze mit zehn Sekunden Vorsprung vor seinem Vereinskollegen Julius Müller. In die Top-Ten schafften es auch Emil Schmidberger (Sechster) und Matty Knabe (Neunter). Bei den Kiddies (Jg. 10/11) kam Nora Bots zwar als dritte aus dem Wasser, musste sich aber nach Problemen beim Laufen mit Platz neun zufriedengeben.

In der starken Konkurrenz der Teens (Jg. 08/09) gelang Anita Blersch der Sprung aufs Stockerl nicht. Sie musste sich mit dem vierten Platz begnügen. Bei den Jungs konnte sich Corbinian Meier Platz sieben und Marc Knabe Platz zehn sichern. Sehr gut lief es für die Schüler A (Jg. 06/07). Bei den Mädels konnte sich Leni Wirth Bronze erkämpfen – vor Magdalena Meier auf Platz vier und Lina Schlosser auf Platz fünf.

Kommentare