Seit Herbst

Sportklettern wird eine olympische Disziplin: In Rosenheim kann dafür trainiert werden

Die neue Speed-Kletterwand in Rosenheim.
+
Die neue Speed-Kletterwand in Rosenheim.
  • vonLeon Simeth
    schließen

Mit den bayerischen Junioren-Meisterschaften im Speed-Klettern ist die Rosenheimer Speed-Kletterwand im Herbst dieses Jahres eröffnet worden. Jetzt ist es offiziell: Das Sportklettern ist nicht nur 2021 in Tokio, sondern auch 2024 in Paris bei den Olympischen Spielen als Disziplin vertreten.

Rosenheim – Mit den bayerischen Junioren-Meisterschaften im Speed-Klettern ist die Rosenheimer Speed-Kletterwand im Herbst dieses Jahres eröffnet worden. Jetzt ist es offiziell: Das Sportklettern ist nicht nur 2021 in Tokio, sondern auch 2024 in Paris bei den Olympischen Spielen als Disziplin vertreten. Das bedeutet, dass Olympia-Athleten ab sofort an der Rosenheimer Speedwand auf den berühmten Wettbewerb trainieren können.

„Froh, dass wir diesen Schritt gemacht haben“

Seit Mitte August steht die Kletterwand in Rosenheim. „Die Wand war nicht unbedingt billig, aber wir sind froh, dass wir diesen Schritt gemacht haben“, erklärt Franz Knarr, der Vorsitzende des Deutschen Alpenvereins (DAV). Damit können die Kletterer jetzt für die Olympia-Disziplin „Speed“ trainieren. Was genau ist die Disziplin Speed?

Lesen Sie auch:

Sportprofi werden - und Corona ein Schnippchen schlagen

Dabei ist das Ziel, die 16 Meter hohe Wand, deren Griffe eine vorgegebene Anordnung haben, so schnell es geht hochzuklettern. Der Weltrekord dabei liegt bei sechs Sekunden. „Die Speedwand in Rosenheim ist eine super Möglichkeit für alle Kletterer, die jetzt nicht mehr ewig fahren müssen, um trainieren zu können“, so Christoph Schnurr, der Geschäftsstellenleiter der Sektion Rosenheim des DAV.

Sportklettern bei den Olympischen Spielen 2021 und 2024 dabei

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) bestätigte, dass Sportklettern neben den Olympischen Spielern 2021 in Tokio auch bei den Sommerspielen 2024 in Paris dabei sein wird. Während in Tokio eine Disziplin aus Bouldern, Lead und Speed geklettert wird, kämpfen die Athletinnen und Athleten in Frankreich dann nicht mehr nur um einen Medaillensatz, sondern um zwei – in einem Kombinationswettkampf aus Bouldern und Lead sowie in der Disziplin Speed.

„In der Vergangenheit waren unsere Kletterer oft benachteiligt, da sie diese Kombinationen nicht trainieren konnten. Das ist eine wunderbare Geschichte für Rosenheim“, freut sich Schnurr. „Dazu kommt ja noch, dass in Rosenheim einer der wenigen Stützpunkte in Bayern ist. Das kann auch einige Klettere aus der Umgebung anlocken“, fügt der Geschäftsstellenleiter aus Rosenheim hinzu.

Kommentare