Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ostermünchen muss in Siegsdorf ran

Sportbund will gegen Dorfen den ersten Dreier: Auf diesen Stürmer muss der SBR gut aufpassen

Voller Einsatz für den ersten Sieg: Gegen den TSV Dorfen will der Sportbund endlich dreifach punkten.
+
Voller Einsatz für den ersten Sieg: Gegen den TSV Dorfen will der Sportbund endlich dreifach punkten.

Der Sportbund Rosenheim wartet in der Fußball-Bezirksliga immernoch auf den ersten Sieg. Gegen Dorfen soll dieser nun klappen, auf einen Spieler muss die SBR-Defensive aber besonders aufpassen.

Rosenheim/Ostermünchen – Der Sportbund Rosenheim will am Samstag um 14.30 Uhr beim TSV Dorfen den ersten Sieg in dieser Fußball-Bezirksliga-Saison holen. Für die Dorfener ist die bisherige Spielzeit ein Auf und Ab. Auf einen 7:1-Auftaktsieg gegen Raubling folgten zwei Niederlagen. Am vergangenen Spieltag in Saaldorf gelang mit einem 1:0 der zweite Saisonerfolg.

Alle Augen auf Thalmeier

Ein besonderes Auge muss die junge Sportbund-Defensive auf Gerhard Thalmaier haben. Thalmaier hat in vier Spielen bereits sechs Tore erzielt. Einen ähnlichen Stellenwert hat bei den Grün-Weißen Spielmacher Omer Jahic, der in drei Spielen vier Scorerpunkte sammeln konnte.

Das Ziel des ehrgeizigen SBR Trainers Eldar Kavazovic wird sein, die Defensive zu stabilisieren und gleichzeitig offensiv gefährlich zu bleiben.

Letztes Spiel gewann der SBR

2016 trafen beide Teams in der Saisonvorbereitung das letzte Mal aufeinander. Der Sportbund siegte damals 5:2. Der TSV Dorfen war erst am Mittwoch im Kreispokal gegen Altenerding im Einsatz, für den TSV war es bereits das dreizehnte Spiel seit Ende Juni. Die Zuschauer dürfen sich auf ein spannendes Spiel zwischen zwei torgefährlichen Mannschaften freuen.

Lesen Sie auch: Erste Siege für Raubling und Ostermünchen: Inn/Salzach-Vereine in der Bezirksliga erfolgreich

Ostermünchen weiter ohne Gegentor

Am Samstag um 15 Uhr muss der SV Ostermünchen auswärts in Siegsdorf ran. Am letzten Spieltag gelang den Ostermünchnern mit einem deutlichen 4:0 gegen Langengeisling der erste Saisonsieg. Zwar konnten die Siegsdorfer seit drei Spielen keinen Dreier mehr einfahren, besonders die Offensivabteilung gilt aber als brandgefährlich. Die Defensive der Ostermünchner muss also erneut hellwach sein, sie ist in der aktuellen Spielzeit bisher der Trumpf des SVO. In drei gespielten Partien hielt Torwart Johannes Schenk dreimal die Null. Aber auch im Angriff hat der SV Ostermünchen mit Peter Niedermeier einen torgefährlichen Spieler in seinen Reihen. Beim 4:0 Erfolg gegen Langengeisling erzielte er einen Dreierpack.

Lesen Sie auch: Burghausen-Legende will mit Genua aufsteigen: „Es macht Spaß, aber der Druck ist da“

Beide Mannschaften trennt in der Tabelle nur ein Punkt, zu erwarten ist also ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Nuancen entscheiden können. Man darf gespannt sein, ob der SV Ostermünchen den Schwung aus dem letzten Heimspiel mitnimmt und den nächsten Sieg einfahren oder ob der TSV Siegsdorf den Abwärtstrend stoppen kann.ben/lha

Kommentare