Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Bezirksliga Ost

Sportbund muss zum Ligaprimus: Welche Statistik den Rosenheimern Hoffnung macht

Inn/Salzach-Duelle: Während Lukas Starringer (links) mit dem SB Rosenheim in Kastl gastiert, wartet auf Töging und Christopher Scott der SV Ostermünchen als Gegner.
+
Inn/Salzach-Duelle: Während Lukas Starringer (links) mit dem SB Rosenheim in Kastl gastiert, wartet auf Töging und Christopher Scott der SV Ostermünchen als Gegner.

Während der Sportbund Rosenheim mit dem TSV Kastl die schwerste Aufgabe an diesem Spieltag erwischt hat, kann der SV Ostermünchen bei einem Sieg gegen Töging in der Tabelle auf den Gegner aufschließen.

Buchbach/Ostermünchen/Rosenheim – Die U23 des TSV Buchbach empfängt am elften Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost den FC Langengeisling, Ostermünchen ist zu Gast beim FC Töging und der SB Rosenheim muss zum Tabellenführer nach Kastl.

Buchbach II will nachlegen

Die U23 des TSV Buchbach empfängt am Samstag um 14 Uhr den FC Langengeisling. Am vergangenen Spieltag konnte der TSV einen überraschenden 2:1-Sieg beim SV Ostermünchen feiern. Der Trainerwechsel scheint sich also ausgezahlt zu haben, mit der Einwechslung von Julian Höller wechselte Trainer Yüksel Acipinar den Siegtorschützen ein. Am Samstag will Buchbach nachlegen und den nächsten Sieg einfahren.

In der letzten Partie konnten die Langengeislinger überraschend Top-Team Srbija München schlagen. In der Tabelle belegt Langengeilsing den zehnten Rang mit 14 Punkten, die U23 der Buchbacher steht fünf Punkte dahinter auf Rang 14. Auf dem Papier geht Langengeisling also als Favorit in die Partie. In der Außenseiterrolle scheint sich die U23 des TSV Buchbach sich aber wohlzufühlen: Beim letzten Sieg in Ostermünchen war man auch der große Außenseiter. Man darf gespannt sein, ob die U23 des TSV Buchbach erneut gewinnen kann und sich weiter aus dem Tabellenkeller herausarbeiten kann.

Lesen Sie auch: Landesliga-Derby in der Altstadt: Wasserburg erwartet gegen Traditionsverein viele Zuschauer

Ostermünchen kann aufschließen

Der SV Ostermünchen kann am Samstag um 14.30 Uhr mit einem Sieg in Töging mit den Innstädtern gleichziehen. Die Mannschaft von Trainerteam Bernd Schiedermeier und Hubert Aumiller wartet allerdings schon seit vier Spielen auf einen Sieg. Der FC Töging hingegen will nach zuletzt drei sieglosen Spielen wieder punkten, um weiter an der Tabellenspitze dranzubleiben.

Tögings Kapitän Christopher Scott erwähnte nach der jüngsten Niederlage in Moosinning die fehlenden Tugenden seiner Mannschaft. Christoph Buchner und Alex Huber kehren in den Kader zurück, fraglich sind Stefan Denk und Luke Bokelmann. FC-Trainer Christian Hutterer hat klare Erwartungen für das Spiel: „Wir erwarten eine Reaktion von der Mannschaft. Wir spielen nicht um die goldene Ananas, wir wollen da vorne mitspielen. In Moosinning war die Leistung unter aller Kanone: keine Laufbereitschaft und kein Zweikampfverhalten. Ich erwarte drei Punkte und fertig.“ Aber auch die Ostermünchner, die auswärts bisher neun Punkte holten, sind nach vier Spielen ohne Sieg heiß auf einen Erfolg.

Lesen Sie auch: Zweimal auf dem Prüfstand: Burghausen steht vor dem Wochenende der Wahrheit

Sportbund in der Außenseiterrolle

Mit der klaren Rolle des Außenseiters geht es für das Team von SBR-Trainer Eldar Kavazovic am Samstag um 16 Uhr zum Ligaprimus TSV Kastl. Die letzten sechs Spiele konnte das Team von Ex-Sportbund-Spieler Slaven Jokic zuletzt gewinnen. Zwischenzeitlich führte Kastl die Tabelle der Bezirksliga Ost mit fünf Punkten Vorsprung an. Aufgrund des Restprogramms der Hinrunde, vornehmlich gegen Gegner der unteren Tabellenhälfte, ist der TSV Kastl heißester Anwärter auf den Titel des Herbstmeisters.

Den Sportbund plagen derweil andere Sorgen. Auch im zehnten Saisonspiel gegen den TuS Raubling gab es keinen Sieg. Nun muss man ausgerechnet zum Ligaprimus. Und doch tat sich der SBR in der Fremde bisher leichter und eroberte bei den Topteams Srbija München und FC Töging jeweils einen Auswärtspunkt. Bei einer Niederlage erhöht sich der Druck, im kommenden Heimspiel gegen Waldperlach sollte dann unbedingt ein Sieg eingefahren werden. Der letzte Sportbund-Sieg in Kastl liegt fünf Jahre zurück. Einziger aktueller Akteur der Grün-Weißen, der damals beim 3:1 auf dem Platz stand, war Thomas Ofenmacher.lha

Kommentare