Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Kreisliga 2

Spitzenspiel zweier Aufsteiger: Mit diesem Kreisliga-Topspiel hat wohl keiner gerechnet

Lucas Block und der VfL Waldkraiburg müssen in Kay die Tabellenspitze verteidigen.
+
Lucas Block und der VfL Waldkraiburg müssen in Kay die Tabellenspitze verteidigen.

Es gibt Aufsteiger, die haben es eine Liga höher nicht leicht, und es gibt den SV Aschau und den TuS Engelsberg, die nach dem Aufstieg gleich oben mitmischen. Nun treffen die beiden Teams aufeinander.

Engelsberg/Amerang – Knapp die Hälfte der Hinserie ist absolviert, da dürften viele Mannschaften der Fußball-Kreisliga 2 ihr Saisonziel nochmals korrigieren. Da wären die Aufsteiger des TuS Engelsberg und des SV Aschau/Inn, die nach sechs Spieltagen um die Spitzenplätze mitmischen, anstatt sich Abstiegssorgen zu machen. Beim SV Amerang will man im Nachbarschaftsduell gegen den FC Grünthal den Turnaround schaffen.

Vom Aufsteiger-Duell zum Spitzenspiel

Vor der Saison als ein Aufeinandertreffen zweier Liganeulinge nicht derart im Fokus, kristallisierten sich zu Saisonbeginn mit dem SV Aschau/Inn und dem TuS Engelsberg zwei ambitionierte Aufsteiger mit Lust auf Titelkampf heraus. Für die Engelsberger riss bei der 0:2-Niederlage gegen den TSV Reischach am vergangenen Wochenende eine Serie von fünf Pflichtspielerfolgen am Stück. Dank des 11:0-Kantersieges über Edling darf sich der TuS aber weiterhin als die Tormaschinerie der Liga bezeichnen. Über die Hälfte aller Engelsberger Tore gehen dabei auf das Konto des Gebrüder-Paares Markus und Marc Abel. In der letztjährigen Kreisklassen-Spielzeit blieben die Engelsberger ohne Sieg gegen den Kontrahenten aus Aschau, der seinerseits die bittere 2:3-Pleite gegen den TuS Prien an Spieltag sechs prompt abschüttelte. In Engelsberg rollt der Ball am Samstag ab 14 Uhr.

Lesen Sie auch: 13 Buchbacher sind betroffen: Deshalb muss der TSV gleich gegen zwei Gegner ankämpfen

Krisengipfel in Amerang

Nach sechs Spieltagen über Existenzen zu sprechen, wäre zwar vermessen, dennoch weiß man beim SV Amerang um den Ernst der sportlichen Situation – und das nicht erst seit der 0:3-Pleite am vergangenen Wochenende gegen den TSV Emmering. Nach sechs Spielen steht die Daniel-Hronek-Truppe noch immer ohne Zählbares da. Auch in Grünthal ist man mit der ersten Hälfte der Hinrunde mäßig zufrieden. Kernproblem ist der Umgang mit einer 1:0-Führung, die die Grünthaler in bisher sechs Partien viermal aus der Hand gaben. Gespielt wird am Ameranger Dorfbach am Samstag ab 13 Uhr.

Lesen Sie auch: Paukenschlag beim EHC Waldkraiburg: Piskunov-Brüder weg – Trainer mit DEL-Erfahrung kommt

Der TuS Prien lädt am Samstag ab 15 Uhr den SV 1966 Kay zum Spiel David gegen Goliath. Mit einem Auswärtssieg gegen den TSV Emmering stünde der VfL Waldkraiburg auch nach Spieltag sieben weiter auf Platz eins. Anstoß ist am Sonntag um 13 Uhr. Das weiß auch der SV Reichertsheim, der seinerseits eine Stunde später beim DJK SV Edling zu Gast ist. Zeitgleich empfängt die SG Tüßling/Teising den TSV Reischach.

dav

Kommentare