Spitzenplätze in Riva

Amelie Gugglberger vom PTSV Rosenheim wurde Frauen-Gesamtzweite im Halbmarathon.

Riva – Mit Spitzenplätzen überraschten die regionalen Läufer beim internationalen Straßenlauf in Riva del Garda/Italien.

Der PTSV Rosenheim startete mit 41 Athleten beim internationalen Straßenrennen am Messegelände in Riva. Im Hauptrennen auf der 21,1 Kilometer langen Halbmarathon-Distanz mit 3274 Teilnehmern gab es viele Spitzenränge. In der Hauptklasse der Frauen überraschte Amelie Gugglberger mit dem zweiten Gesamtplatz mit 1.20:51 Stunden. Damit musste sie sich nur der deutschen Elite-Läuferin Thea Heim von der LG Regensburg mit 1:15:44 Stunden geschlagen geben.

Auf das Podest spurtete bei den Männern M55 Klaus Stübinger: Mit 1.22:51 Stunden hatte er nur 94 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Luca Glatthaar hatte sich seit Wochen auf diesen Lauf vorbereitet und erzielte als schnellster regionaler Läufer eine neue Bestzeit mit 1.17:56 Stunden (41. Gesamt) hinter dem siegreichen Kenianer Paul Tiongik (1.03:38 Stunden).

Mit 370 Läufern gingen weitere 28 PTSV-Läufer über 10 Kilometer an den Start. Mit dem vierten Platz überraschte Michael Pritzl. In 33:13 Minuten, musste aber die Überlegenheit des Gesamtsiegers Jean Marie Vianney Niyomuiza aus Burundi mit 30:17 Minuten anerkennen. Beachtliche Frauen-Gesamtvierte wurde Agnieszka Glomb in 38:44 Minuten. Antonia Niedermaier kehrte nach dreiwöchiger Verletzungspause wieder zurück: Mit 39:44 Minuten holte die Jugendliche den siebten Gesamtplatz bei den Frauen. In einer blendenden Form präsentierte sich Karin Rothenberger: Mit 53:48 Minuten siegte sie bei den Seniorinnen W65 überlegen. Mit einer neuen Saisonbestzeit von 44:34 Minuten gelang Ursula Kleibel der dritte Rang bei den Frauen W50. Eva Blüml spurtete auf den zweiten Platz in der Klasse W55 mit 46:56 Minuten.

Stark vertreten war in Riva auch das Lauffeuer Chiemgau aus Rosenheim. Im 10-Kilometer-Rennen überzeugte Hubert Essenko mit dem Sieg bei den Senioren M70 in 54:43 Minuten. Im Halbmarathon bewährte sich Tom Hovan mit dem 58. Gesamtrang und war damit der zweitbeste regionale Läufer. In der Klasse M45 bedeuteten 1:19:04 Stunden den siebten Platz. Elftschnellste Frau des Tages war Helen Dyke. Mit 1.26:29 Stunden wurde sie Dritte bei den Frauen W45. Juliane Wiederburg glänzte mit dem 14. Gesamtrang und wurde mit 1.27:40 Stunden Siebte der Hauptklasse.

Weitere Ergebnisse:10 Kilometer: M55: 6. Jürgen Popperl-Macht (PTSV Rosenheim) 44:12; M60: 7. Anton Gröschl (PTSV Rosenheim) 47:01; W45: 7. Gabi Schmid (PTSV Rosenheim) 48:55; M65: 4. Alfons Knott (PTSV Rosenheim) 54:42; W55: 6. Christa Zobel (Lauffeuer Chiemgau) 54:57; 10. Evi Schmid (Lauffeuer Chiemgau) 56:31; 21,1 Kilometer: M55: 7. Jürgen Scherg (Lauffeuer Chiemgau) 1:26:25; M65: 9. Dietmar Hilgers (Lauffeuer Chiemgau) 1:41:16.

Kommentare