Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Klare Siege am letzten Spieltag im Jahr 2022

Spitzenduo der Kreisliga 2 verabschiedet sich souverän in die Winterpause

Mehrings Christoph Popp wird vom Aschauer Torhüter Max Hopf zu Fall gebracht.
+
Mehrings Christoph Popp wird vom Aschauer Torhüter Max Hopf zu Fall gebracht.

Weiterhin keine Blöße geben sich der VfL Waldkraiburg und die SG Reichertsheim-Ramsau/Gars in der Fußball-Kreisliga 2. Beide fuhren am 15. Spieltag einen klaren Dreier ein.

Waldkraiburg/Bad Endorf – An der Spitze der Fußball-Kreisliga 2 läuft weiter alles wie gehabt: Der VfL Waldkraiburg feierte mit einem 3:0-Heimsieg über Reischach die Herbstmeisterschaft, die SG Reichertsheim-Ramsau/Gars mit einem 3:0-Auswärtsdreier in Kay Schritt. Dahinter führt der SV Mehring nach dem 1:0-Erfolg gegen Aschau die Verfolger-Gruppierung an, zu der der TSV Bad Endorf nach dem 2:2-Remis gegen Grünthal nur noch bedingt zählt.

Platzverweis sorgt für Aufregung

Es lief die 78. Spielminute in der Begegnung zwischen dem TSV Bad Endorf und dem FC Grünthal, als Schiedsrichter Christian Brückner eine kontroverse Entscheidung zur Aufregung der Blau-Weißen traf. Während eines Umschaltmoments wurde Jakob Trebesius taktisch gestoppt und striff daraufhin dem Grünthaler Übeltäter im Gesicht – Rot für den TSV-Nachwuchsstürmer. Zuvor hatten der Endorfer selbst mit dem 1:1-Ausgleich für die Wende gesorgt, musste die Stefan-Ganserer-Truppedoch früh einem Rückstand durch Grünthals Lukas Gaier hinterherlaufen. Vorbereiter Christian Heinl auf Vollstrecker Sebastian Brandl lautete die Kombination zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung für den Tabellensechsten, die Grünthals Philipp Asenbeck in der Nachspielzeit zum 2:2-Endstand vereitelte.

Lesen Sie auch: Der vorherige Spieltag der Kreisliga 2

Vollends erholt dürfte die SG Reichertsheim-Ramsau/Gars nach dem 1:3-Schock gegen Emmering noch nicht sein. Mit einem 3:0-Erfolg beim SV Kay gelang der Alex-Baumgartner-Elf ein erster Schritt im Heilungsprozess. Der Doppelschlag durch Tobias Michel und Ulrich Hubl Mitte des ersten Durchgangs war Balsam auf die Reichertsheimer Seele. Kurz vor Schluss veredelte Hubl seine Leistung mit Treffer Nummer zwei.

Elfmetertor zum Sieg

Die einen überwintern im sportlichen Niemandsland, die anderen trotz Tabellenplatz drei ebenfalls – der SV Mehring besiegte den SV Aschau/Inn trotz Unterzahl mit 1:0. Die rote Karte gegen Manuel Longhino war die Initialzündung bei Mehring. Nur drei Minuten später versenkte Stefan Seyfried einen Strafstoß zum goldenen 1:0.

Der VfL Waldkraiburg ist Herbstmeister – die Mannen von VfL-Trainer Anton Weichhart schlossen mit einem Sieg zum Konkurrenten aus Reichertsheim nach Punkten auf und haben im neuen Jahr zwei Spiele in der Hinterhand. Der fehlende Spielrhythmus war Sandro Diakourakis und Co. nicht anzumerken, traf der Offensivakteur nach nicht einmal elf Minuten. Gut eine Stunde war gespielt, da blieb VfL-Kapitän Sebastian Jusic cool vom Punkt. Ein Eigentor durch Verteidiger Maximilian Prinz machte die Reischacher 0:3-Niederlage perfekt.

Immernoch kein Sieg

Es würde an ein Fußballwunder grenzen, wenn der SV Amerang im neuen Kalenderjahr den Abstieg verhindern würde. Zum Jahresabschluss blieben die Schützlinge von Daniel Hronek gegen den TuS Prien auch im 15. Spiel erfolglos. Verantwortlich für die 0:2-Niederlage zeigten sich auf Chiemseer Seite, bei denen Spielertrainer Maximilian Nicu in der Startformation stand, Bernhard Kruse und Johannes Semmler. Sieben Punkte fehlt dem Schlusslicht aus Amerang auf den Relegationsplatz, elf zu einem Nicht-Abstiegsplatz.

Das könnte Sie auch interessieren: Bei der Starbulls-Niederlage gegen Höchstadt: Gleich drei Serien sind gerissen

Die Serie von fünf Spielen ohne Niederlage inklusive eines 3:1-Erfolges über den Tabellenzweiten aus Reichertsheim hat der TSV Emmering ins neue Jahr gerettet. Vor heimischer Kulisse glich der Christian-Kramlinger-Tross einen 0:2-Rückstand gegen den TuS Engelsberg noch zu einem 2:2 aus. Nach den Toren von TuS-Offensivduo Adrian Zabergja und Marc Abel sprach vieles für den siebten Engelsberger Saisonsieg. Der Zwei-Tore-Vorsprung für die Truppe von Stanley König hielt nicht einmal drei Minuten, bis TSV-Abwehrchef Maximilian Gressierer das 1:2 gelang. Das Comeback machte Alexander Robeis in der 86. Minute perfekt.

In Edling dürfte man mit einem weinenden Auge auf die anstehende Winterpause blicken, zeigt die Formkurve der DJK mit dem 1:1-Unentschieden gegen die SG Tüßling/Teising wieder in die richtige Richtung.

TSV Bad Endorf – FC Grünthal 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Lukas Gaier (12.), 1:1 Jakob Trebesius (45. + 2), 2:1 Sebastian Brandl (68.), 2:2 Philipp Asenbeck (90. + 2); Rot: Jakob Trebesius (Bad Endorf, 78.); Zuschauer: 100.

SV Kay – SG Reichertsheim-Ramsau/Gars 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Tobias Michel (36.), 0:2 Ulrich Hubl (36.), 0:3 Ulrich Hubl (87.); Zuschauer: 70.

SV Mehring – SV Aschau/Inn 1:0 (0:0). Tore: 1:0 Stefan Seyfried (Elfmeter, 72.); Rot: Manuel Longhino (Mehring, 69.); Zuschauer: 144.

VfL Waldkraiburg – TSV Reischach 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Sandro Diakourakis (11.), 2:0 Sebastian Jusic (Elfmeter, 60.), 3:0 Maximilian Prinz (Eigentor, 80.); Zuschauer: 100.

TuS Prien – SV Amerang 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Bernhard Kruse (28.), 2:0 Johannes Semmler (37.); Zuschauer: 80.

TSV Emmering – TuS Engelsberg 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Adrian Zabergja (33.), 0:2 Marc Abel (67.), 1:2 Maximilian Gressierer (70.), 2:2 Alexander Robeis (86.); Zuschauer: 90.

DJK-SV Edling – SG Tüßling/Teising 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Jonas Blechta (48.), 1:1 Till Schindler (60.); Zuschauer: 123.

Torschützenliste

12 Tore: Codrin Peii (VfL Waldkraiburg), Christian Heinl (TSV Bad Endorf).

11 Tore: Leonit Vokrri (TSV Bad Endorf).

10 Tore: Thomas Leykam (TSV Emmering).

Kommentare