Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Die Saison beginnt in diesem Jahr sehr früh

Spielplan der Tischtennis-Bundesligen mit den Kolbermoorer Damen veröffentlicht

Die ehemalige ungarische Weltklassespielerin Kristzina Toth wird Kolbermoors Damen sowohl als Spielerin wie auch als Betreuerin zur Verfügung stehen.
+
Die ehemalige ungarische Weltklassespielerin Kristzina Toth wird Kolbermoors Damen sowohl als Spielerin wie auch als Betreuerin zur Verfügung stehen.

Mit zwei Heimspielen starten Kolbermoors Damen in die neue Tischtennis-Saison. Beim Spielplan der 1Bundesliga fällt vor allem eines auf: Früher Anfang, spätens Ende.

Kolbermoor – Früher Anfang, spätes Ende. So könnte man den Terminplan in der 1. Tischtennis-Bundesliga der Damen, der jetzt von Bundesligaspielleiter Kolja Rottmann aus Frankfurt veröffentlicht wurde, bezeichnen. Kolbermoors Spielerinnen bestreiten nämlich ihre erste Begegnung bereits am 5. September und schließen kurz vor Weihnachten die Hinrunde ab.

Die Rückrunde beginnt für sie Mitte Januar und endet Mitte März. Im Anschluss daran werden die Play-off-Spiele durchgeführt. Kolbermoors Zweitligateam bestreitet sowohl in der Vor- wie auch in der Rückrunde zahlreiche Koppelspiele. Interessant hierbei ist, dass man die Vorrunde bereits am 21. November beschließt und in die Rückrunde erst am 5. Februar einsteigt.

Start mit zwei Heimspielen

Kolbermoors erste Damen starten mit zwei Heimspielen, wobei man in der zweiten Begegnung den Aufsteiger TTC Weinheim zu Gast hat. Die beiden Heimpartien sollten die Zuschauer aber nutzen, denn danach steht bis zum 5. Dezember kein Heimspiel mehr auf dem Programm. In diesen drei Monaten pausieren Kolbermoors Damen allerdings nicht komplett, denn zwischenzeitlich stehen zwei Auswärtsbegegnungen an. Das Spitzenspiel beim deutschen Meister TTC Berlin eastside am 10. Oktober wird dabei sicherlich ein Highlight.

Das könnte Sie auch interessieren: TT-Ligeneinteilung von der Regionalliga bis hin zur Landesliga Südsüdost steht fest (Plus-Artikel ovb-online.de)

Die Vorrunde schließt man mit dem bayerischen Duell beim TSV Schwabhausen am 19. Dezember ab. In der Rückrunde reist man am 16. Januar zunächst ins Dreiländereck zum ESV Weil, ehe eine Woche später der amtierende Titelträger aus Berlin zu Gast sein wird. Den Auswärtsspielen in Weinheim und Böblingen folgen drei Heimspiele, wobei man sich gegen den TSV Langstadt am 13. März auf ein Wiedersehen mit Chantal Mantz im Trikot der Hessinnen freuen darf. Die Meisterschaftsrunde schließen Kolbermoors Damen am 20. März gegen den TSV Schwabhausen ab. Im Anschluss daran startet die Play-off-Runde, die aber noch nicht terminiert ist.

Viele „Koppelspiele“ für Zweitliga-Team

Kolbermoors Zweitliga-Damen, die ja in der vergangenen Saison aufgrund der Pandemie zum Zuschauen verurteilt waren, bestreiten in der Vorrunde gleich vier Koppelspiele. Interessant wird dabei gleich die erste Begegnung am 18. September sein, wenn man den TTC Grün-Weiß Staffel zu Gast hat. Die Gäste aus Hessen werden mit Katherina Michajlova anreisen, die bis vor zwei Jahren selbst das Kolbermoorer Trikot trug.

+++ In unserem Dossier finden Sie weitere Artikel über die Kolbermoorer Tischtennisspieler. +++

Die teilweise mit weiten Auswärtsfahrten verbundene Vorrunde endet für das Quartett um Betreuer Boris Pranjkovic bereits am 21. November mit Auswärtsspielen in Jena und bei den Leutzscher Füchsen. Auch in der Rückrunde, die für das heimische Quartett erst am 5. Februar mit den Auswärtspartien beim TTC GW Staffel und bei der DJK BW Annen beginnt, stehen noch weitere zwei Doppelspieltage bevor. Die Rückrunde endet am 3. April mit dem Heimspiel gegen den zweiten Vertreter aus Bayern, dem TTC Langweid.

Der Spielplan in der Übersicht:

Damen 1/Vorrunde:

  • SV-DJK Kolbermoor – SV Böblingen (Sonntag, 5. September, 13 Uhr)
  • Kolbermoor – TTC Weinheim (Sonntag, 12. September, 13 Uhr)
  • TTV Berlin eastside – Kolbermoor (Sonntag, 10. Oktober, 13 Uhr)
  • TTG Bingen/Münster-Sarmsheim – Kolbermoor (Sonntag, 7. November, 14 Uhr)
  • Kolbermoor – ESV Weil/Rhein (Sonntag, 5. Dezember, 13 Uhr)
  • TSV Langstadt – Kolbermoor (Sonntag, 12. Dezember, 14 Uhr)
  • TSV Schwabhausen – Kolbermoor (Sonntag, 19. Dezember, 14 Uhr).

Rückrunde:

  • ESV Weil/Rhein – Kolbermoor (Sonntag, 16. Januar, 14 Uhr)
  • Kolbermoor – TTC Berlin eastside (Sonntag, 30. Januar, 13 Uhr)
  • TTC Weinheim – Kolbermoor (Sonntag, 6. Februar, 14 Uhr)
  • SV Böblingen – Kolbermoor (Sonntag, 13. Februar, 10.30 Uhr)
  • Kolbermoor – TTG Bingen/Münster-Sarmsheim (Sonntag, 20. Februar, 13 Uhr)
  • Kolbermoor – TSV Langstadt (Sonntag, 13. März, 13 Uhr)
  • Kolbermoor – TSV Schwabhausen (Sonntag, 20. März, 14 Uhr)

Damen 2/Vorrunde:

  • SV-DJK Kolbermoor II – TTC Grün-Weiß Staffel (Samstag, 18. September, 17 Uhr)
  • Kolbermoor II – TTK Anröchte (Sonntag, 19. September, 10 Uhr)
  • MTV Tostedt – Kolbermoor II (Samstag, 25. September, 15 Uhr)
  • TTC Langweid – Kolbermoor II (Samstag, 9. Oktober, 18 Uhr)
  • DJK Offenburg – Kolbermoor II (Sonntag, 10. Oktober, 14.30 Uhr)
  • Kolbermoor II – DJK BW Annen (Samstag, 16. Oktober, 17 Uhr)
  • Kolbermoor II – TuS Uentrop (Sonntag, 17. Oktober, 10 Uhr)
  • SV Schott Jena – Kolbermoor II (Samstag, 20. November, 13.30 Uhr)
  • LTTV Leutzscher Füchse – Kolbermoor II (Sonntag, 21. November, 14 Uhr)

Rückrunde:

  • TTC Grün-Weiß Staffel – Kolbermoor II (Samstag, 5. Februar, 15 Uhr)
  • DJK BW Annen – Kolbermoor II (Sonntag, 6. Februar, 15 Uhr)
  • Kolbermoor II – DJK Offenburg (Samstag, 19. Februar, 17 Uhr)
  • Kolbermoor II – MTV Tostedt (Samstag, 26. Februar, 17 Uhr)
  • TTK Anröchte – Kolbermoor II (Samstag, 5. März, 17.30 Uhr)
  • TuS Uentrop – Kolbermoor II (Sonntag, 6. März, 14 Uhr)
  • Kolbermoor II – LTTV Leutzscher Füchse (Samstag, 19 März, 17 Uhr)
  • Kolbermoor II – SV Schott Jena (Sonntag, 20. März, 10 Uhr)
  • Kolbermoor II – TTC Langweid (Sonntag, 3. April, 14 Uhr)

Kommentare