Spektakulär und hautnah - Bayerische Meisterschaft im Radcross am Sonntag in der Innflutmulde

Spektakulärer Sturz im Vorjahr beim Kampf um den Sieg:Die Zuschauer erwarten bei der Crossmeisterschaft in der Innflutmulde spannende Rennen, die sie hautnah an der Strecke verfolgen können.

Spektakuläre Rennen hautnah erleben: Das können die Radsportfans beim  11. Rosenheimer Cross Grand Prix, der in diesem Jahr in der Innflutmulde als bayerische Meisterschaft ausgetragen wird.

Rosenheim – Auch heuer werden wieder hunderte kampfbegeisterte Crosser beim 11. Rosenheimer Radcross Grand Prix auf der bewährten und anspruchsvollen 2,5 Kilometer langen Rennstrecke in der Innflutmulde um Sieg und Platzierungen kämpfen.

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

Lokalmatadore am Start

Die Lokalmatadore und Mitfavoriten Robert Gorgos, Peter Maier und Marcus Pfandler vom RSV Rosenheim, die zuletzt bei der Cyclo Cross Europameisterschaft Top-Resultate erzielten, starten in bester Form bei den Masters 2 und 3 und lassen auf gute Platzierungen hoffen.

Holz favorisiert

Ein spannender Schlagabtausch erwartet die Zuschauer in der Elite Klasse um 14 Uhr. Hier ist sicher Max Holz aus München der große Favorit. Er hat die letzten beiden Bundesliga-Rennen auf dem Podium beendet und sich letztes Jahr ein Kopf an Kopf-Rennen mit dem deutschen Meister in Rosenheim geliefert, bis er in der letzten Runde an der Hürde gestürzt ist. Mit dabei sind auch noch einige starke Fahrer aus Bayern wie zum Beispiel Dauergast Severin Schweisguth.

In den Nachwuchs-Klassen mit LeMans-Start

In den Nachwuchs-Klassen wollen die Oliver Blas Youngsters vom RSV Rosenheim vorne mitmischen. Der Kombi-Wettbewerb aus Laufen und Radcross in den Klassen U11 und U13 beginnt um 9.30 Uhr mit einem LeMans-Start

Die Zuschauer können sich im Expo-Bereich „Bikestore Oliver Blas“ nach den neuesten technischen Details erkundigen. Mehr Informationen zum Rennen unter www.rsv-rosenheim.de

Kommentare