Spannung an der Tabellenspitze

Eine spannende Frühjahrsrunde steht der Fußball-Kreisklasse 3 bevor: Spitzenreiter TSV Neumarkt-St.

Veit (31 Punkte) und den Tabellenfünften TuS Garching (28) trennen nur drei Zähler. Dazwischen liegen die SG Perach/Winhöring (31), der SV Aschau/Inn (29) und der FC Mühldorf (28). Allerdings haben Neumarkt und Mühldorf bereits 15 Partien absolviert, Aschau/Inn und Garching 14 und Perach/Winhöring seine Punkte in bislang nur 13 Begegnungen ergattert.

Dem knappen Mittelfeld mit dem TV Altötting (23) und SV/DJK Pleiskirchen (22) folgen die Teams, die kurz vor der Abstiegszone stehen: der SV Unterneukirchen (17), der SV Oberbergkirchen (16) und die SG Kirchweidach/Halsbach (13). Auf dem Relegationsplatz befindet sich der TSV Neuötting (12), auf direkten Abstiegsplätzen stehen der TuS Mettenheim (11) und das abgeschlagene Schlusslicht SVG Burgkirchen (4).

Kurios: Die Heimtabelle führt Altötting mit 19 Punkten aus sieben Spielen an – in der Fremde gab es dann nur noch vier Zähler für die Wallfahrtstädter. Der SVG Burgkirchen hat alle Punkte vor heimischer Kulisse geholt, ist aber dennoch in diesem Klassement auch am Ende. Auswärts blieben die Gendorfer ganz ohne Punkt. Die beste Bilanz in der Fremde hat Perach/Winhöring, das alle sechs Auswärtsspiele gewonnen hat.

Die meisten Tore hat Aschau/Inn mit 37 erzielt, die „Veilchen“ sowie Perach/Winhöring weisen mit zwölf Gegentoren auch die beste Abwehr auf. Die wenigsten Treffer erzielte Burgkirchen (13). Kurios: Garching hat mit negativem Torverhältnis (24:25) noch Titelchancen.

Torschützenliste

13 Tore:Thomas Bichlmeier (FC Mühldorf).

11 Tore:Sascha Seehuber (TV Altötting).

9 Tore:Daniel Kagerer (TSV Neuötting), Georg Reiter (TSV Neumarkt-St. Veit), Josef Spermann (SG Perach/ Winhöring). tn

Fussball-

Kreisklasse 3

Kommentare