Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Start der Fußball-Bezirksliga Ost

Spannung im Abstiegskampf: Kellerduell in Siegsdorf, SG mit Heimspiel

Christian Sonnleitner (links) wird der SG am Sonntag sicher fehlen, hinter Sebastian Pichlmeier (rechts) steht ein Fragezeichen.
+
Christian Sonnleitner (links) wird der SG am Sonntag sicher fehlen, hinter Sebastian Pichlmeier (rechts) steht ein Fragezeichen.

Die Frühjahrsrunde der Fußball-Bezirksliga Ost startet. Gleich am ersten Wochenende wird es dabei spannend im Tabellenkeller: Für Westerndorf ist „verlieren verboten“ und die SG Reichertsheim-Ramsau/Gars will den Abstand nach unten vergrößern.

Siegsdorf/Reichertsheim – Gleich im ersten Spiel der Frühjahrsrunde der Fußball-Bezirksliga Ost kommt es für den SV Westerndorf am Samstag um 15 Uhr zum wichtigen Kellerduell gegen den TSV Siegsdorf. Die Vorzeichen sind gemischt beim Tabellendrittletzten: Zwar hat man die Vorbereitung ohne Niederlage verbracht, doch pünktlich zum Punktspielstart werden die Ausfälle wieder mehr. So fehlen neben Topscorer Adrian Furch auch Julian Stix, Dominik Schlosser, Noah Hannappel und Daniel Rohner. Statt Furch wird im ersten Spiel gleich Neuzugang Sten Laanemaa die Chance bekommen : „Das hat er sich verdient“, so Trainer Franz Pritzl, der vor seinem Punktspieldebüt beim SVW steht. Offen ist dagegen noch, wer im Tor stehen wird. Das Hinspiel gegen den TSV Siegsdorf, die nur einen Punkt vor Westerndorf stehen, endete mit 0:2. Der SVW hat als noch eine Rechnung offen: „Das wird ein schweres Spiel, beide Teams brauchen die Punkte. Wir werden versuchen, aus einer gesicherten Defensive heraus nach vorne zu spielen. Dann muss unsere Chancenverwertung stimmen.“ Das Ziel für den SVW ist klar: „Verlieren ist verboten!“

Suboptimale Vorbereitung beim TSV Bad Endorf

Der TSV Bad Endorf mit Neu-Trainer Nico Schmidmayer trifft am Samstag um 15 Uhr mit dem FC Moosinning gleich auf den Tabellendritten in der Bezirksliga Ost. Das Hinspiel verlor der TSV mit 0:3. Die Vorbereitung der Kurort Kicker verlief dabei alles andere als optimal: „Aufgrund von einigen Verletzungen und vereinzelten Corona-Fällen mussten insgesamt sieben Testspiele abgesagt werden und zeitweise konnte lediglich mit acht bis zehn Feldspielern trainiert werden“, so Schmidmayr. Gegner Moosinning sieht er als „eine sehr disziplinierte, taktisch gut eingestellte Mannschaft mit viel Torgefahr.“ Das Saisonziel für den TSV ist klar: Klassenerhalt! Und dafür sollen gleich die ersten Punkte geholt werden.

SGRRG empfängt Waldperlach

Mit einer knappen 1:0-Niederlage im Nachholspiel gegen den TSV Buchbach I I ist die SG Reichertsheim-Ramsau/Gars in die Rückrunde der Bezirksliga gestartet. Eine Woche später steht nun der reguläre Start nach der Winterpause an. Zum 20. Spieltag ist am Sonntag um 14.30 Uhr der SV Waldperlach zu Gast in Reichertsheim. Mit 24 Zählern liegen die Münchner derzeit auf dem siebten Tabellenplatz. Drei Punkte dahinter findet sich die SG RRG wieder, die nach der Auftaktpleite in Buchbach etwas näher an die Abstiegsränge herangerückt ist. Im ersten Heimspiel soll der Abstand auf die unteren Plätze nun wieder vergrößert werden. Für die Partie gegen Waldperlach muss SG-Coach Michael Ostermaier auf Severin Hubl und Christian Sonnleitner verzichten, Kapitän Christian Bauer, Sebastian Pichlmeier, Ulrich Hubl und Andreas Hundschell sind fraglich. Dennoch soll zuhause an den Sieg im Hinspiel angeknüpft werden.obe/phs/ge

Kommentare