Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neue Tischtennis-Saison beginnt

Spannende und brisante Spiele zum Auftakt für SBR-Herren und Feldkirchens Mädchen

Feldkirchens Mädchen treffen morgen auf Amelie Hielscher, die nach wie vor in Kolbermoor wohnt, aber nun in Beratzhausen an der Platte steht.
+
Feldkirchens Mädchen treffen morgen auf Amelie Hielscher, die nach wie vor in Kolbermoor wohnt, aber nun in Beratzhausen an der Platte steht.

Die neue Saison in den Tischtennis-Verbandsoberligen beginnt für die Herren des SB DJK Rosenheim und die Mädchen des TV Feldkirchen. Zum Start gibt es spannende Duelle.

Rosenheim/Feldkirchen – Für die Verbandsoberliga-Tischtennis-Herren des SB DJK Rosenheim sowie die Mädchen des TV Feldkirchen beginnt an diesem Wochenende die neue Saison. Während der SBR am Samstag bei der SpVgg Thalkirchen zu Gast ist, erwarten Feldkirchens Mädchen ab 11 Uhr den TTV Beratzhausen.

„Ich bin froh, dass nach so langer Zeit endlich wieder Tischtennis gespielt werden kann“, war von SBR-Kapitän Wolfgang Hundhammer zuletzt zu hören. Die Mannschaft, die heuer das Luxusproblem hat, neun Akteure einsetzen zu können, hat zuletzt sehr intensiv trainiert. Hundhammer nahm den Gegner bereits unter die Lupe und meinte: „Thalkirchen kann auf eine ausgeglichene Mannschaft verweisen. Ich denke, wir haben im ersten und zweiten Paarkreuz leichte Vorteile. Im hinteren Paarkreuz müssen wir abwarten. Hier wird unser Neuzugang Manuel Huber zum Einsatz kommen. Er soll Spielpraxis sammeln. Trotz alledem stelle ich mich auf ein knappes Spiel ein und es wäre gut, wenn wir hier schon einen Punkt holen.“

Ein brisantes Duell steht morgen Feldkirchens Mädchen ab 11 Uhr bevor, wenn sie gegen den Neuling TTV Beratzhausen antreten. Auf der heimischen Seite steht die bis zuletzt beim SV-DJK Kolbermoor tätige Katharina Mayer im Kader, bei den Oberpfälzerinnen Amelie Hielscher, die zwar immer noch in Kolbermoor wohnt, sich aber dem TTV Beratzhausen angeschlossen hat. „Ich glaube, es wird ein Spiel, das bis zum letzten Ballwechsel schwer wird“, so die neue Jugendleiterin Antonia Eichner, die auch auf Bianca Kolmberger sowie Eva-Maria Schmid vertraut. Beratzhausens Trainer Toni Pfeffer erklärte: „Bei uns wird Heidi Xu mitspielen, die bereits beim SB DJK Regensburg in der Regionalligamannschaft der Damen mitgespielt hat. Wir sind trotzdem ein wenig aufgeregt und ein Unentschieden wäre schon ein großer Erfolg.“ (eg)

Mehr zum Thema

Kommentare