Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Packende Duelle am Osterwochenende

Sorgt der ASV Au am 25. Spieltag bereits für eine Vorentscheidung in der Kreisliga 1?

Franz-Xaver Pelz hat in den letzten vier Spielen acht Tore für den ASV Au erzielt.
+
Franz-Xaver Pelz hat in den letzten vier Spielen acht Tore für den ASV Au erzielt.

Ein vorzeitiges Ostergeschenk könnte sich der ASV Au am Samstag selbst präsentieren. Mit einem Sieg über Waldkraiburg würden sie einen großen Schritt in Richtung Aufstieg machen.

Au/Rosenheim – Da waren es nur noch sechs Spieltage – mit dem 25. Spieltag ist die entscheidende Saisonphase in der Fußball-Kreisliga 1 längst angebrochen. Bei einem Sieg gegen die formstarken Waldkraiburger würde der ASV Au der Konkurrenz aus Prien und Ostermünchen auf vier respektive sechs Punkte enteilen – und damit einen Riesen-Schritt in Richtung Aufstieg gehen. Im Abstiegskampf gibt es ein Rosenheimer Duell, wenn der FC Bosna i Hercegovina am Samstag ab 15 Uhr beim SV Pang gastiert.

Duell zwischen zwei Ungeschlagenen

Wenn der ASV Au am Samstag ab 14 Uhr den VfL Waldkraiburg empfängt, prallen zwei in der Rückrunde noch ungeschlagene Mannschaften aufeinander. Während die Auer am vergangenen Spieltag den SV Amerang in meisterlicher Manier mit 3:0 nach Hause schickten, bewies der VfL beim 3:2 über Großholzhausen ein stabiles Nervengerüst. Als Bezirksliga-Absteiger mit hohen Ambitionen in die Saison gestartet, ist Waldkraiburg nach 24 Spieltagen zehn Punkte vom Ligakrösus aus Au entfernt. Acht Tore in den letzten vier Spielen – pünktlich zum Saisonfinale scheint auch die offensive Lebensversicherung namens Franz-Xaver Pelz beim ASV Au wieder in Top-Verfassung zu sein.

Lesen Sie auch: Pang holt Big Points – Torwarttor bei 3:0-Befreiungsschlag in Aibling

Spieltag sieben, Flutlicht, es läuft die vierte Minute der Nachspielzeit – Großholzhausens Kazim Gökze hatte dem FC Bosna i Hercegovina Rosenheim gerade das 2:0 eingeschenkt und die Auswärtsniederlage für Armin Ahmetak und Co. besiegelt. Es war die vierte Pleite im vierten Saisonspiel für die Rosenheimer – beim Blick auf die Ergebnisse im Jahr 2022 eine Situation mit Déjà-vu-Charakter. Auch zum Start in die Rückrunde gingen die Nurikic-Schützlinge viermal als Verlierer vom Platz. Spätestens nach dem 3:6 gegen Raubling befinden sich die Mannen von der Wittelsbacher Straße wieder mittendrin im Kampf um den Klassenerhalt – aktuell beträgt der Abstand zu den Abstiegsplätzen nur drei Zähler. „Die Qualität der Jungs reicht völlig aus“, stellt Vorstand Mirzet Tufekcic klar. Größte Baustelle im Bosna-Team ist und bleibt die fragile Defensive – 51 Gegentore nach 21 Spielen stehen zu Buche. Tufekcic betreibt Ursachenforschung: „Aktuell steht unser dritter Schlussmann zwischen den Pfosten, der eigentlich kein Torhüter ist – das bemerken natürlich auch die Gegner. Darüber hinaus sind unsere Defensivleute zu selten im Training.“

Nullnummer in Pang

Die Panger zeigten beim 3:0-Erfolg gegen den TuS Bad Aibling ihre wohl beste Saisonleistung. Vor allem in der ersten Hälfte zeigten sich die sonst oft offensivschwachen Panger aggressiv im Gegenpressing und kaltschnäuzig vor dem Tor. Aktivposten und Strippenzieher war Sebastian Reisert – und das nicht nur wegen seiner beiden Tore. Unter der Woche reichte es gegen den FC Grünthal zwar nur zu einer Nullnummer – nach dem Punktgewinn haben die Panger drei Zähler zwischen sich und die Abstiegsränge gebracht. Die besseren Chancen hatte zwar die Köstler-Elf – Routinier Thomas Asenbeck im Grünthaler Tor entschärfte dabei ein ums andere Mal. Ein weiterer Mutmacher im Kampf um den Klassenerhalt: die Panger haben im Vergleich zur Konkurrenz drei Spiele in der Hinterhand.

Lesen Sie auch: Torwarttor in der Kreisliga: Pangs Thomas Dietl machts wie einst Jens Lehmann

SV Pang – FC Grünthal 0:0. Tore: Fehlanzeige; Zuschauer: 110.

Den Start in den Kreisliga-Samstag machen die Mannschaften aus Raubling und Amerang – im Inntalstadion rollt der Ball ab 14 Uhr. Bei einem Sieg im Parallelspiel gegen den ASV Großholzhausen würde der SV Vogtareuth erstmals die Abstiegsränge verlassen. Das Duell mit dem SV Söllhuben wird für den TuS Bad Aibling zu einer ganz wichtigen Begegnung – der Anpfiff ertönt am Samstag um 15 Uhr. Zeitgleich will der TSV Emmering beim FC Grünthal seinen Lauf fortsetzen.dav