Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


3:0-SIEG ÜBER BEZIRKSLIGA-ABSTEIGER

Söllhubener Paukenschlag zum Auftakt der Fußball-Kreisliga 1

Söllhubens Matthias Breitrainer überspringt hier die Hürde Waldkraiburg (Sandro Diakourakis), rechts Simon Hilger.
+
Söllhubens Matthias Breitrainer überspringt hier die Hürde Waldkraiburg (Sandro Diakourakis), rechts Simon Hilger.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

Das war ein Start nach Maß für den SV Söllhuben: Die routinierte Truppe besiegte zum Auftakt der Fußball-Kreisliga 1 den Bezirksliga-Absteiger VfL Waldkraiburg mit 3:0. Dem ASV Au half beim FC Grünthal auch ein Last-Minute-Neuzugang nichts.

Rosenheim/Waldkraiburg – Der SV Söllhuben hat gleich zum Start in die neue Spielzeit der Fußball-Kreisliga 1 für einen Paukenschlag gesorgt: Die Truppe um Spielertrainer Matthias Linnemann besiegte den Bezirksliga-Absteiger VfL Waldkraiburg mit 3:0. Dabei erzielte der aus dem Nachwuchs gekommene Kilian Rothmayer gleich mal einen Doppelpack.

Überragender Matthias Bernhart

Einen furiosen 3:2-Auftaktsieg gegen den ASV Au landete der FC Grünthal bei der Premiere von Christian Fleißner auf der Trainerbank. Nachdem der ASV zweimal einen Rückstand egalisieren konnte, war es Anton Manhart, der in der 65. Minute zum Matchwinner avancierte. Vorausgegangen war hier eine wahre Energieleistung des an diesem Tag überragenden Matthias Bernhart, dessen scharfe Hereingabe von Manhart verwertet wurde. Die letzten 25 Minuten waren geprägt von leidenschaftlich kämpfenden Grünthaler, die alles in die Waagschale warfen und einem ASV Au, der durchaus gefällig nach vorne kombinierte, jedoch nicht mehr entscheidend vor dem Tor auftauchte. Bei den Gästen stand Last-Minute-Transfer Moritz Düsel zwischen den Pfosten. Der Torhüter kam vom TuS Bad Aibling. Schöne Randnotiz: Der FC Grünthal spendet alle Eintritte der Partie an die Flutopfer aus Berchtesgaden.

Amerang siegt bei der Rückkehr

Aufsteiger SV Amerang hat bei seiner Rückkehr in die Kreisliga gleich einen Dreier eingefahren: Der SVA musste beim SV Vogtareuth einen frühen Rückstand verkraften, drehte aber die Partie. Der zweite Aufsteiger war noch spielfrei: Die Partie des FC Bosna i Hercegovina Rosenheim beim TuS Prien wurde in den September hinein verlegt.

Ostermünchner Tor in der Nachspielzeit

Dass der SV Pang nicht der AC Florenz ist, musste der SV Ostermünchen vorstellen. Nach dem grandiosen Erlebnis mit dem Spiel gegen den Serie-A-Club am Dienstag tat sich die Truppe von Trainer Harald Melnik schwer, um in den Liga-Alltag hineinzukommen. In der Nachspielzeit gelang Neuzugang Maxi Bauer doch noch der Siegtreffer.

Youngster sichert Aibling einen Punkt

Eine muntere Partie sahen die Zuschauer in Emmering, wo der junge Mark Arnold dem TuS Bad Aibling mit einem Doppelpack einen Punkt sicherte. Emmering hatte kurz vor dem Pausenpfiff ausgeglichen und war gleich nach Wiederbeginn in Führung gegangen – ehe Arnold zuschlug.

„Ein hartes Stück Arbeit“ für Raubling

Relativ früh war der TuS Raubling beim SC Danubius in Waldkraiburg mit 2:0 vorne gelegen und nahm drei Punkte mit, „auch wenn wir nach dem guten Beginn der Spielfluss verlorenging“, wie TuS-Coach Christoph Ewertz meinte. Sein Fazit: „Der Sieg war verdient, aber ein hartes Stück Arbeit.“

FC Grünthal – ASV Au 3:2 (2:1). Tore: 1:0 Christoph Scheitzeneder (10.), 1:1 Sebastian Grad (27.), 2:1 Matthias Bernhart (45.), 2:2 Marius Kubik (53.), 3:2 Anton Manhart (65.); Zuschauer: 82.

SV Söllhuben – VfL Waldkraiburg 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Martin Vodermaier (25.), 2:0 Kilian Rothmayer (75.), 3:0 Kilian Rothmayer (90. + 1); Zuschauer: 50.

SV Vogtareuth – SV Amerang 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Johannes Staber (3.), 1:1 Soungo Diakite (52.), 1:2 Johannes Linhuber (67.); Zuschauer: 50.

TSV Emmering – TuS Bad Aibling 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Mark Arnold (13.), 1:1 Maximilian Gressierer (43.), 2:1 Michael Niedermaier (53.), 2:2 Mark Arnold (84.); Zuschauer: 150.

SC Danubius Waldkraiburg – TuS Raubling 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Michael Brunnhuber (6.), 0:2 Valentin Schöffel (13.), 1:2 Cristian Radu Luca (54,, Elfmeter); Zuschauer: 50.

SV Ostermünchen – SV Pang 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Maximilian Bauer (90. + 1); Zuschauer: 195.

Emmerings Michael Niedermaier erzielt hier den 2:1-Führungstreffer, Bad Aiblings Torhüter Lukas Kunze ist ohne Chance.

Kommentare