Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fußball

Söllhuben II und Welling geben auf

Da waren’s nur noch zehn: Der SV Söllhuben hat seine zweite Mannschaft kurz vor dem Ende der Winterpause wegen Spielermangels aus der C-Klasse 1 zurückgezogen.

Sölhuben hatte die erste Saisonhälfte erfolgreich mit dem Flex-Modell („9 gegen 9“) bestritten, doch nun reichte es angesichts der knappen Spielerdecke nicht einmal mehr dafür. Dabei stand die Kreisliga-Reserve mit 18 Punkten aus zwölf Spielen auf Platz fünf. Zuvor waren bereits der FC Nicklheim II und der WSV Samerberg II aus der C-Klasse 1 ausgeschieden.

In der C-Klasse 3 hat der FC Welling ebenfalls wegen Spielermangels vorerst das Handtuch geworfen. Der erst 2018 gegründete Verein aus der Gemeinde Babensham lag bisher mit fünf Siegen und 16 Punkten aus 13 Spielen auf Platz neun von zwölf Mannschaften. Im Herbst war bereits der SV/DJK Griesstätt II ausgeschieden. In der nächsten Saison will der FC Welling wieder einstiegen, notfalls mit einer Spielgemeinschaft.

Auch in der C-Klasse 6 gibt es einen Abgang. Der TSV Stein-St. Georgen II hat seine zweite Mannschaft zurückgezogen, die ebenfalls nach dem Flex-Modell spielte und aus 14 Spielen bisher nur einen Punkt holte.

ah