Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zwölfter Spieltag in der Kreisklasse 1

Söchtenau siegt erneut: 2:0-Auswärtssieg in Riedering – Nur ein Heimsieg

Nur einen einzigen Heimsieg gab es am zwölften Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1. Diesen holte der ASV Flintsbach mit dem 3:1-Erfolg gegen die SpVgg Pittenhart.

Der SV Söchtenau-Krottenmühl führt seinen Siegeszug in der Fußball-Kreisklasse 1 immer weiter. Schon zum neunten Mal in Folge blieb die Elf von Trainer Thomas Böhm ohne Niederlage. Beim 2:0-Sieg gegen den SV Riedering brachte Stefan Weinfurtner die Söchtenauer in Führung, Peter Linner setzte knapp sechs Minuten vor dem Ende mit dem 2:0 den Schlusspunkt. Söchtenau-Krottenmühl bleibt somit weiter Tabellenführer.

Der erste Verfolger ist nun der ASV Kiefersfelden. Der Ex-Bezirksligist gewann gegen den Tabellenletzten vom Samerberg mit 2:1 und überholte dadurch die SpVgg Pittenhart. Samerberg ging dabei kurz vor der Pause in Führung, doch Florian Wiesholzer und Maximilian Mayerl drehten in der zweiten Hälfte die Partie. Der ASV ist somit weiter nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter, der WSV Samerberg bleibt Letzter.

Kleine Dämpfer mussten die SpVgg Pittenhart und der TSV Brannenburg einstecken. Während Brannenburg beim späten 1:1-Remis gegen den SC Frasdorf – der Ausgleich für den TSV fiel in Überzahl erst in der fünften Minute der Nachspielzeit – immerhin noch einen Punkt holen konnte, ging Pittenhart beim 1:3 gegen den ASV Flintsbach leer aus. Flintsbach führte bereits zur Pause mit 2:0, der Anschlusstreffer von Markus Winkler kurz vor dem Ende reichte nicht mehr für einen Punkt.

Im gesicherten Mittelfeld gelandet ist nun der SV Schloßberg-Stephanskirchen. Im direkten Duell gegen den TV Obing gelang ein klarer 3:0-Sieg. Simon Marold erzielte einen Doppelpack. Durch den Sieg überholt Schloßberg den TV Obing und kann den Blick nun auch noch nach oben in der Tabelle richten.

WSV Samerberg – ASV Kiefersfelden 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Florian Wiesholzer (42.). 1:1 Alexander Frik (68.). 1:2 Maximilian Mayerl (76.). Zuschauer: 45.

TV Obing – SV Schloßberg-Stephanskirchen 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Simon Marold (12.). 0:2 k.A. (57.). 0:3 Simon Marold (60.). Zuschauer: 80.

SV Riedering – SV Söchtenau-Krottenmühl 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Stefan Weinfurtner (31.). 0:2 Peter Linner (84.). Zuschauer: 80.

SV Nußdorf – SV Seeon-Seebruck 2:2 (1:2). Tore: 1:0 Dominik Endler (4.). 1:1 Sebastian Axthammer (10.). 1:2 Sebastian Axthammer (23.). 2:2 Dominik Endler (69./Elfmeter). Zuschauer: 70.

SC Frasdorf – TSV Brannenburg 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Andi Weiß (42.). 1:1 Stefan Feicht (90. + 5). Gelb-Rot: Florian Stoib (56./Frasdorf). Zuschauer: 200.

ASV Flintsbach – SpVgg Pittenhart 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Sebastian Lechner (20.). 2:0 Bastian Unsin (45. + 1). 2:1 Markus Winkler (81.). 3:1 Fabio Lorms (90.). Zuschauer: 100.

Torschützenliste

11 Tore: Philipp Linner (SpVgg Pittenhart).

9 Tore: Maximilian Faltner (TSV Brannenburg).

Kommentare