Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zwei Wettbewerbe des deutschen Schüler-Cups

Siege durch die beiden Oberaudorfer Skispringer Felix Brieden und Jonathan Gräbert

Siege beim Deutschen Schüler-Cup verbuchten in der Nordischen Kombination Felix Brieden (links) und Jonathan Gräbert vom WSV Oberaudorf.
+
Siege beim Deutschen Schüler-Cup verbuchten in der Nordischen Kombination Felix Brieden (links) und Jonathan Gräbert vom WSV Oberaudorf.

Einen Oberaudorfer Doppelsieg gab es bei den in Baiersbronn ausgetragenen Wettbewerben des deutschen Schüler-Cups. Sowohl Felix Brieden als auch Jonathan Gräbert gewannen zwei Mal.

Baiersbronn – Sicher einen Motivationsschub erhielten die Nachwuchs-Springer des WSV Oberaudorf durch die Nominierung ihres Vorbildes Constantin Schmid für die Olympischen Spiele in Peking. Bei den in Baiersbronn im Hochschwarzwald ausgetragenen Wettbewerben zum Deutschen Schüler-Cup gab es für die Oberaudorfer jeweils zwei Siege in der Nordischen Kombination durch Felix Brieden und Jonathan Gräbert. Auf der Ruhestein-Schanze mit HS-Punkt bei 65 Metern fanden die Sprungkonkurrenzen statt.

Bei den S14 kam Briedenvom WSV Oberaudorf im Spezialspringen zweimal auf 62,5 Meter und wurde von den Kampfrichtern mit 236 Punkten belohnt, was Rang sieben bedeutete. Im Springen der Kombinierer bedeutete dies Platz fünf. Sein Vereinskamerad Elias Holzer setzte seine Sprünge auf 57 und 54 Meter, bekam 201,4 Punkte und landete damit auf Rang 22.

Johannsen auf Rang fünf

Bei den S14w/S15w kam Sara Johannsen vom WSV Kiefersfelden auf 57,5 und 53 Meter. Ihre Note 198,7 brachte den fünften Platz. In der Kombi ging sie aber dann nicht mehr an den Start. Bei den S15 holte sich Jonathan Gräbert, WSV Oberaudorf, den zweiten Platz durch Sprungweiten von zweimal 63,5 Metern und der Note 243,3. Für die Kombination kam er dadurch auf Startplatz eins im Langlauf. Leon Michels und Leonhard Berninger, beide WSV Kiefersfelden, sicherten sich die Ränge 21 und 24. mit 178,0 und 143,2 Punkten. In der Nordischen Komination über sechs Kilometer lief Brieden zum Sieg. Gräbert siegte bei den S15 mit einem Vorsprung von 2:54,5 Minuten, Michels wurde hier Sechster.

Lesen Sie auch: Starke Inngauer im Deutschen Schüler-Cup: Nikolai Holzer siegt in Springen und Kombi

Einen Tag später erneut Spezialspringen und Nordische Kombination in Baiersbronn. Bei den S14 kam Brieden durch Weiten auf 62,5 und 63 Meter und der Note 240,2 auf Platz fünf. Holzer kam auf 57,5 und 54,5 Meter, was bei Note 205,3 Rang 19 bedeutete. Johannsen kam bei den S14w/S15w auf Rang zwölf durch Sprungweiten von 53 und 50,5 Metern und der Note 181,4. Zweimal 62,5 Meter setzte Gräbert in den Sprunghügel, bekam 236,4 Punkte und wurde so im Spezialspringen Dritter der Klasse S15. Michels landete auf Rang 15 und Berninger auf 26.

Gräbert siegt klar

Zur Sprint-Wertung der Nordischen Kombination waren drei Kilometer zu laufen. Brieden lief von Rang drei auf eins mit klarem Vorsprung. Mit Laufbestzeit bei den S15 wurde Gräbert klarer Sieger. Michels kam auf den fünften Platz. Nach Wettbewerben zum Deutschen Schüler-Cup in Berchtesgaden, Isny, Rastbüchl und Baiersbronn belegen im Spezialspringen Brieden mit 463 Punkten Rang fünf bei den S14 und Holzer, Platz 15 mit 295 Punkten. Bei den S15 wurde Gräbert mit 683 Punkten Vierter. Michels hat 364 Punkte und damit auf Platz 14. 220 Punkte und Rang 27 für Berninger. Nur vier Starts absolvierte Johannsen und kam dadurch nur auf 286 Punkte und Platz 15 bei den S14w/S15w.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Die Pokalwertung der Kombination sieht mit 253 Punkten Holzer bei den S14 auf Platz 13, Brieden mit 716 Zählern auf Fünf. 580 Punkte und Rang fünf für Gräbert, 318 Punkte von Michels sicherten sich Rang 14 und Johannsen wurde 13. durch 288 Punkten bei drei Starts.al

Mehr zum Thema

Kommentare