Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Deutsche Meisterschaft

Silber und Bronze für Rosenheims Faustballer: Spitzenplätze für Senioren-Teams des MTV

Silber für die „55er“ (von links): Werner Blechschmidt, Rudi Blechschmidt, Thomas Dotzauer, Jörg Ramel, Thomas Galster, Sepp Waritschlager, Uwe Schäfer und Reinhard Faltermaier.
+
Silber für die „55er“ (von links): Werner Blechschmidt, Rudi Blechschmidt, Thomas Dotzauer, Jörg Ramel, Thomas Galster, Sepp Waritschlager, Uwe Schäfer und Reinhard Faltermaier.

Die Senioren Fausteballer vom MTV Rosenheim überzeugten bei den deutschen Meisterschaften. Das „35er“-Team holte eine Bronzemedaille, die Herren 55 wurden Vizemeister.

Berlin/Segnitz – Nachdem sich die Männer 60 und die männliche U14 heuer jeweils den Deutschen Meistertitel sichern konnten, wollten die „55er“ und „35er“-Teams des MTV Rosenheim nicht groß nachstehen und beendeten ihre Titelkämpfe auch auf Medaillenplätzen. Die Jungsenioren um den mehrmaligen Weltmeister Steve Schmutzler erreichten in Berlin den dritten Platz und das M55-Team schrammte bei der Veranstaltung in Segnitz nur hauchdünn am Titelgewinn vorbei.

Das könnte Sie auch interessieren: U18-Weltmeister-Titel für Nina Dotzauer: Großer Erfolg für die deutschen Faustballerinnen

Angesichts dessen, dass man nicht in Bestbesetzung antreten konnte, war das Erreichen der Bronzemedaille für die 35er ein sehr achtbares Ergebnis. Lediglich den beiden favorisierten Teams vom gastgebenden VfK Berlin und im Halbfinale dem alten und neuen Meister TSG Tiefenthal musste man sich mit jeweils 1:2 Sätzen beugen und den Vortritt lassen.

Nur im Halbfinale unterlegen

Ansonsten ließ man in den Vorrundenspielen gegen den ASV Veitsbronn, SV Moslesfehn und TV Dieburg, im Viertelfinale gegen die SG Bademeusel (11:5, 11:7) sowie im Spiel um den dritten Platz gegen Bayer 04 Leverkusen (11:9, 11:5) nichts anbrennen und setzte sich jeweils glatt in zwei Sätzen durch.

Lesen Sie auch: Faustball-DM: MTV Rosenheim schlägt im Finale Bayer Leverkusen

Glücklich konnte sich das neu formierte 55er-Team nach dem ersten Wettkampftag schätzen, aus der man mit 5:3 Punkten als Gruppensieger hervorging und damit den Halbfinaleinzug in der Tasche hatte.

Glück in der Gruppenphase

Einer Auftaktniederlage gegen den TV Weisel zum Start ließ man einen hart erkämpften Erfolg über den SV Ruschwedel folgen. Im dritten Spiel gegen die TSG Tiefenthal war jedoch wieder Sand im Getriebe und man musste sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Dank eines klaren Abschlusserfolgs über den MTV Oldendorf sprang aber doch noch der erste Platz heraus. Mit einer blitzsauberen Leistung gelang dann der Finaleinzug. Beim 11:7, 11:5 über Bayer 04 Leverkusen ließ man keine Zweifel aufkommen. Im Finale ging es erneut gegen den TV Weisel. Der Verlust des 1. Satzes mit 8:11 konnte mit einem 11:5 gekontert werden. Im Entscheidungssatz hatte man beim Stand von 10:9 den Sieg bereits vor Augen, nutzte die sich bietende Angriffschance aber nich und musste sich am Ende den Rheinländern denkbar knapp mit 10:12 beugen.

Männer 35: Steve Schmutzler, Abdilaziz Lamharraf, Marcel Hebling, Thomas Schenk, Knut Fischer, Ralf Klein.

1. TSG Tiefenthal, 2. VfK Berlin, 3. MTV Rosenheim, 4. Bayer 04 Leverkusen, 5. ASV Veitsbronn, 6. SG Bademeusel, 7. TuS Oggersheim, 8. TuS Frammersbach, 9. TV Dieburg, 10. SV Moslesfehn

Männer 55: Jörg Ramel, Rudi Blechschmidt, Werner Blechschmidt, Uwe Schäfer, Thomas Dotzauer, Thomas Galster, Josef Waritschlager, Reinhard Faltermaier.

1. TV Weisel, 2. MTV Rosenheim, 3. VfL Kellinghusen, 4. Bayer 04 Leverkusen, 5. TSG Tiefenthal, 6. TV Segnitz, 7. SV Ruschwedel, 8. FBC Offenburg, 9. TV Elsenfeld 10. MTV Oldendorfcw

Mehr zum Thema

Kommentare