Silber und Bronze für Kristin Lang

+

Mit zwei Medaillen im Gepäck verließ Kristin Lang (Bild) die 88.

Deutschen Meisterschaften in Chemnitz. Im Einzel-Finale verpasste die Spielerin des Tischtennis-Bundesligisten SV-DJK Kolbermoor gegen Nina Mittelham (TTC Berlin eastside) nur knapp ihren vierten Titel. Trotz einer 9:6-Führung im siebten Satz musste sich Lang noch geschlagen geben. Im Doppel schied Lang an der Seite von Nadine Bollmeier (TuS Bad Driburg) im Halbfinale gegen Tanja Krämer und Jessica Göbel vom Liga-Konkurrenten TV Busenbach aus. Für eine faustdicke Überraschung sorgte Kolbermoors Eigengewächs Naomi Pranjkovic mit dem 4:1-Sieg im Einzel-Achtelfinale gegen Göbel. Eine Runde später war Pranjkovic gegen Lang beim 0:4 chancenlos. Der in Kolbermoor lebende Mike Hollo verlor in Runde eins mit 2:4 gegen Gerrit Engemann vom Zweitligisten TTC GW Bad Hamm. Steinbrenner

Kommentare