Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hösch gewinnt alle Wettfahrten

Sieger Hösch muss 1. Platz streichen: „Silberdrache“ am Chiemsee stark besetzt

Vergabe des Silberdrachens: CYC-Vorstandsmitglied Dr. Heiner Röhrl, Gewinner Vincent Hösch und CYC-Wettfahrtleiter Kai Schreiber (von links).
+
Vergabe des Silberdrachens: CYC-Vorstandsmitglied Dr. Heiner Röhrl, Gewinner Vincent Hösch und CYC-Wettfahrtleiter Kai Schreiber (von links).

Insgesamt 21 Mannschaften nahmen beim „Silberdrachen“ vom Chiemsee Yachtclub teil. Das Maß aller Dinger war Vincent Hösch, der alle fünf Wettfahrten für sich entschied.

Prien – Stark besetzt war wieder der „Silberdrachen“ des Chiemsee Yachtclubs. Wettfahrtleiter Kai Schreiber und sein Team konnten 21 Mannschaften aus Deutschland und Österreich zu fünf Wettfahrten an einem Tag schicken.

Vincent Hösch vom Chiemsee Yachtclub fügte seinen vielen Erfolgen mit dem Silberdrachen einen weiteren Sieg dazu. Er gewann unter anderem sechsmal den Drachen-Gold-Cup wurde viermal Drachen-Vize-Weltmeister, viermal Weltmeister im Starboot, Weltmeister im H-Boot und siebenmal Weltmeister in der Tempest. Beim Silberdrachen siegte er mit seinen Vorschotern Peter Liebner und Michael Lipp bei allen fünf Wettfahrten. Da jeder Segler sein schlechtestes Ergebnis streichen konnte, musste er sogar einen ersten Platz streichen.

Die Ergebnisse:

Micki Liebl, vom Münchner Yachtclub, ebenfalls ein Spitzensegler, segelte mit seinen Vorschotleuten Thomas Mayer und Stefan Freitag auf den zweiten Gesamtplatz. Der dritte Rang ging an Peter Feussner/Andreas Hollwich/Andreas Moser vom Bayerischen Yachtclub Starnberg. Zum Verein Seglerhaus vom Wannsee fiel der vierte Rang mit Gerhard Stamm/Volker Reeh/Otto Maier.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Auf den fünften Platz segelte Steuerfrau Anna Ihrenberger mit dem CYC-Sportwart Florian Ihrenberger und Bernd von Hoermann, Gesamtsechste wurden Patrick Hudde/Thomas Key/Paul Hudde, Münchner Yachtclub. Der siebte Rang ging an Axel Schulz vom Verein Seglerhaus am Wannsee, Gesamtachte wurden Robert Fink/Bernd Hassenjürgen/Benedikt Wicklmaier vom Münchner Ruder- und Segelverein. (ni)

Mehr zum Thema

Kommentare