Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Dreikönigslauf vom SV Oberteisendorf

Bei schwierige Bedingungen für die Skilangläufer: Siege für Kim Hager und Anian Sossau

Anian Sossau vom SC Eisenärzt sicherte sich den Sieg beim Dreikönigslauf vom SV Oberteisendorf.
+
Anian Sossau vom SC Eisenärzt sicherte sich den Sieg beim Dreikönigslauf vom SV Oberteisendorf.

Schwierige Witterungsbedingung machten den vom SV Oberteisendorf ausgerichteten Dreikönigslauf zu einer echten Herausforderung und einer „richitgen Wasserschlacht“. Durch die Arbeit der Helfer konnte das Rennen wie geplant über die Bühne gehen.

Reit im Winkl – Kim Hager (SC/TV Gefrees) und Anian Sossau (SC Eisenärzt) vom Stützpunkt Ruhpolding haben sich beim sogenannten Dreikönigslauf des SV Oberteisendorf die Siege geholt. Bei der 30. Auflage des Wettbewerbs des SV Oberteisendorf für die Skilangläufer aus der Region herrschten in Reit im Winkl schwierige Witterungsbedingungen, doch durch intensive Arbeit an den Loipen wurden diese gemeistert.

„Es war leider eine richtige Wasserschlacht. Am Morgen nahmen unsere fleißigen Helfer die Schaufeln in die Hand, um überhaupt eine Möglichkeit zu schaffen, einen Wettkampf durchzuführen. Sie schaufelten bis zum Nachmittag durchgängig die Wasserbäche und Seen mit Schnee zu“, berichtet Michaela Hofmeister vom SV Oberteisendorf.

Wettbewerb wie erhofft verlaufen

Und diese Arbeit wurde belohnt, denn die Wettbewerbe für die Jugend und die Erwachsenen konnten wie erhofft ausgetragen werden. Im Gegensatz zu den Tournee-Rennen waren hier fünf beziehungsweise zehn Kilometer im Massenstart zu absolvieren.

Im Massenstart ging es erst für die Männer an den Start. Die Spuren standen zwar unter Wasser, was aber den Ehrgeiz der Aktiven kein bisschen schmälerte. Anian Sossau vom SC Eisenärzt kam gleich mit einem Stockbruch aus dem Rhythmus, konnte sich dann aber wieder in der Führungsgruppe positionieren. Diese blieb in den ersten Runden beisammen, bis sich der 21-Jährige absetzte und das Rennen für sich entschied.

Lesen Sie auch: Skilangläufer Anian Sossau: „Die Spritzigkeit fehlt noch“

Letztlich hatte er 22 Sekunden Vorsprung vor Josua Strübel (SC Seebach) und 1:26 Minuten vor Paul Gräf (WSV Asbach), die ebenfalls dem Stützpunkt Ruhpolding angehören. Schnellster Läufer der junioren-Klasse war Lukas Holzer (TSV Rottenbuch), der insgesamt als Siebter ins Ziel kam.

Die männliche und weibliche Jugend sowie die Juniorinnen und Frauen gingen auf der Fünf-Kilometer-Strecke ins Rennen. Bei der männlichen Jugend siegte Korbinian Fagerer vom SV Oberteisendorf. Bei den Frauen setzte sich Kim Hager gegen Alexandra Danner (beide Stützpunkt Ruhpolding) durch.

Die Ergebnisse:

Fünf-Kilometer-Strecke:

Weibliche Jugend: 1. Magdalena Richter, SC Hochvogel München; 2. Lea Zerrer, SC Haag; 3. Maria Gatter, SLV Tegernsee.

Juniorinnen: 1. Lisa Zinecker; 2. Lia Stelter, SC Aising-Pang; 3. Sophia Diesl, WSV Reit im Winkl.

Frauen: 1. Kim Hager, SC Gefrees; 2. Alexandra Danner, SC Lenggries; 3. Lara Vogl, SC Partenkirchen.

Männliche Jugend: 1. Korbinian Fagerer, SV Oberteisendorf; 2. Lorenz Hasenknopf, WSV Bischofswiesen; 3. Nikolaus Egger, TSV Marquartstein.

Zehn-Kilometer-Strecke:

Junioren: 1. Lukas Holzer, TSV Rottenbuch; 2. Quirin Stanggassinger, SC Haag; 3. Simon Pfaffinger, WSV Reit im Winkl.

Männer: 1. Anian Sossau, SC Eisenärzt; 2. Josua Strübel, SC Seebach; 3. Paul Gräf, WSV Asbach.

who

Mehr zum Thema

Kommentare