Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Basketball

Sieg und Niederlage für die Fireballs

Auch am fünften Spieltag bleiben die Herren der Fireballs Bad Aibling gegen MTSV Schwabing München sieglos in der Basketball-Regionalliga.

Die Münchener legten los wie die Feuerwehr und trafen direkt zu Spielbeginn hochprozentig. Das erste Viertel ging mit 34:21 an Schwabing. Nach dem zweiten Abschnitt ging es mit 58:40 in die Pause. Nach der Halbzeit gelang den Bad Aiblingern deutlich mehr als noch vor der Pause. Aus einer aggressiven Defense heraus gelang Punkt um Punkt. Am Ende reichte es mit dem 94:106-Endstand aus Bad Aiblinger Sicht jedoch nicht.

Es spielten: Palavra (24 Punkte/3 Dreier), McGee (21/4), Wießnet (17), Holzmann (15), Keser (6), Westphal (6), Friedl (5).

Besser machten es die Damen der Fireballs. Beim Tabellenschlusslicht München Basket fand man zwar zunächst schwer ins Spiel, gewann das erste Drittel aber mit 17:10. Mit einem 15-Punkte-Polster gingen die Kurstädterinnen in die Halbzeit (21:36). Am Ende konnte die Fireballs mit dem 58:42-Erfolg auf den zweiten Tabellenplatz Südost klettern.

Es spielten: Sokman (17 Punkte/2 Dreier), Fischhaber (13/1), Teschemacher (7/1), Lippert (7/1), Schreiner S. (4), Schreiner M. (4), Papadakis (4), Redeker (2), Mertens.re

Kommentare