Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erfolgsserie fortgesetzt

Sieg in Neuötting – Traunsteins Basketballer auch nach sieben Spielen noch ungeschlagen

Traunsteins Stefan Gruber (links, 16 Punkte) setzt sich gegen Neuöttings Laurens Urbanke durch.
+
Traunsteins Stefan Gruber (links, 16 Punkte) setzt sich gegen Neuöttings Laurens Urbanke durch.

Traunsteins Basketballer sind nicht zu stoppen: Die Chiemgau Baskets gewannen in Neuötting und setzten damit ihre Serie in der Bayernliga fort.

Neuötting – Mit einem 87:50-Erfolg setzten sich die Chiemgau Baskets bei ihrem Bayernligakonkurrenten TSV Neuötting durch und behalten mit sieben Siegen aus sieben Spielen ihre weiße Weste.

25:11 nach dem ersten Viertel

Ein starker Start in die Partie legte den Grundstein für diesen Erfolg. Das deutliche Endergebnis darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Neuöttinger Hausherren gute Phasen im Spiel hatten und die Gäste vor Herausforderungen stellten.

Der Start in die Begegnung war auf Seiten der Chiemgau Baskets zunächst etwas holprig. So durften die TVTler von Glück sprechen, nicht gleich einem deutlichen Rückstand hinterherzulaufen. Die erste Führung der Begegnung war der Startschuss für eine deutliche Steigerung im Traunsteiner Spiel und so endete der erste Spielabschnitt mit 25:11 für die Baskets.

Fulminanter 14:0-Lauf

Nach der Viertelpause starteten die Traunsteiner mit einem fulminanten 14:0-Lauf durch. Neuötting gan nicht auf und verkürzte noch einmal bis auf 13 Zähler. Sowohl das dritte als auch das vierte Viertel entschieden die Chiemgau Baskets für sich und siegten damit letztlich deutlich 87:50.Chiemgau Baskets: Kameron Rooks (20 Punkte), Stefan Gruber (16), Julian Rosnitschek (13), Florian Pavic (12), Valentin Rausch (10/1 Dreier), Ante Bandov (4), Dean Enns (4), Thomas Weber (4), Felix Schwankner (3/1), Markus Haindl (1).re

Kommentare