Mühldorfer Tischtennisspieler siegten gegen Neuötting

Sieg und dicke Klatsche

Ein gut gelaunter Josef Weber konnte den ersten Erfolg in der 1. Mannschaft einfahren.  Foto re
+
Ein gut gelaunter Josef Weber konnte den ersten Erfolg in der 1. Mannschaft einfahren. Foto re

Zwei völlig verschiedene Gesichter zeigte der TSV Mühldorf an diesem Wochenende in der 3. Tischtennis-Bezirksliga: Am Freitagabend setzte es eine vernichtende 9:2 Niederlage beim TSV Polling, bei der lediglich Robert Lauxen mit zwei Einzelsiegen punkten konnte.

Ein völlig anderes Bild dann am Samstag beim 9:7 Sieg beim TSV Neuötting 2: Neben Seidel/Lauxen konnten sich völlig überraschend auch Markus Baumgartner und ein überragend aufspielender Max Pfaffeneder gegen das gegnerische Spitzendoppel Komarek/Appel durchsetzen. Auch Manger/Weber hatten ihre Chancen, mussten dann aber doch den Gegnern gratulieren.

In den Einzeln schien sich die Negativserie der letzten Spiele fortzusetzen. Robert Lauxen erhöhte zwar noch auf 3:1, alle fünf weiteren Einzel der ersten Serie gingen aber zur 6:3-Führung an die Gastgeber. Seidel und Lauxen verkürzten auf 5:6, Markus Baumgartner musste den Abstand aber wieder größer werden lassen.

Als sich Harry Manger mit viel Glück, aber auch großem Kampfgeist in fünf harten Sätzen durchsetzen konnte, ging ein Ruck durch die Mannschaft: Sowohl Max Pfaffeneder wie auch Sepp Weber lösten sich aus ihrer Verkrampfung und stellten auf 8:7 für die Gäste. Seidel/Lauxen brauchten im Schlussdoppel zwar einen Satz, um sich mit der unorthodoxen Spielweise von Komarek/Appel anzufreunden, kämpften dann aber verbisssen um jeden Punkt und brachten letztendlich mit 3:1 einen nicht erwarteten Sieg unter Dach und Fach. re

Kommentare